Damen I

Damen lösen das Ticket für die Bezirksoberliga

Increase font size Schriftgröße

Am Samstag Abend traten die Damen zum Rückspiel bei der Reserve der SG Süd Blumenau an. Es war aber nicht einfach nur ein Rückspiel, sondern  hauptsächlich ein Abschiedsspiel.  Zum einen wollte man sich mit einem Sieg aus der Bezirksliga verabschieden und den frühzeitigen Aufstieg klar machen, zum anderen wollte man einer Spielerin die zurück in die Heimat kehrt gebührend auf Wiedersehen sagen.

10 Minuten brauchten die Bayernladies, bis sie in Schwung kamen und von einem 3:3 Spielstand auf 5:10 davon ziehen konnten. Nachdem die Fronten geklärt waren bauten die Damen des FC Bayern den Vorsprung Stück für Stück aus, indem Sie Ihre Chancen zu fast 100% nutzten, während Susanne Spielvogel im Bayern Tor einige Würfe der Gastgeberinnen entschärfte. Beim Spielstand von 8:14 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit verlief wie auch der erste Durchgang sehr unaufgeregt und es war klar, dass die Schnitten hier nichts mehr anbrennen lassen und an diesem Abend das Ticket für die BOL lösen würden. So konnte das Trainerteam Tomic/Misic sämtlichen Spielerinnen Spielzeiten gewähren und fröhlich durchwechseln. Olivia Glaw, die verletzt ihr letztes Spiel im roten Trikot antrat, wurden die 7 Meter Würfe überlassen und so konnte auch Sie sich ein letztes Mal in die Torschützenliste eintragen und einen letzten Beitrag zum Aufstieg beisteuern.

Ab der 55. Spielminute feierten Fans und Mannschaft den vorzeitigen Aufstieg, wenn auch noch nicht die Meisterschaft. Diese Krone könnte man sich dann in 3 Wochen aufsetzen, wenn man bis dahin kein weiteres Spiel verliert. Der Tabellenzweite aus Ismaning, der dem FC Bayern als einziges Team die Meisterschaft streitig machen könnte kann, auf keinen Fall aufsteigen, da die Damen II aus Ismaning derzeit in der BOL spielen.

Damenwartin Gilla Hof zeigt sich nach diesem frühen Aufstieg sehr positiv und ist gedanklich schon bei der kommenden Saison: „Ich habe bisher beim FC Bayern noch keinen solchen Zusammenhalt und eine so gute Stimmung innerhalb einer Damenmannschaft erlebt und das, obwohl der Kader inzwischen aus 24 Spielerinnen besteht. Die Mädels sind wirklich eine super Truppe! Zudem hat es das neue Trainerteam geschafft, die Mannschaft sehr konstant zu machen und auch bei Ausfällen wichtiger Spielerinnen stabil und selbstbewusst zu agieren. Nächste Saison werden wir wieder mit zwei Damenteams an den Start gehen. Das bedeutet dass wir den Kader noch weiter verstärken bzw. vergrößern müssen um mit beiden Teams gut durch die Saison zu kommen. Dank des frühen Aufstiegs haben wir nun ausreichend Zeit, die Weichen dafür zu stellen.“

Interessierte Spielerinnen dürfen gerne jederzeit im Training vorbei kommen. Einfach vorher eine kurze Mail an g.hof@fcbayern-handball.de senden.