Mannschaftswettbewerb Kegeln

Kegeln im Wettkampfmodus

Increase font size Schriftgröße

Kegeln - Einfach nur eine ruhige Kugel schieben und das wars? 

Nicht ganz. Nach dem internationalen Spiel- und Wurfssystem stehen sich in einem Klubvergleich oder auch Wettkampf sechs Spieler einer jeden Mannschaft gegenüber (In niedrigeren Ligen besteht die Mannschaftsstärke aus vier Spielern).

Hier findest du den neuen Image- und Ausbildungsfilm des BSKV.

Die Aufstellung

Vor Beginn des Wettkampfs wird jeweils die Mannschaftsaufstellung der Heimmannschaft offengelegt. Die Gastmannschaft hat nun 15 Minuten Zeit, um die eigenen Spieler den Spielern der Heimmannschaft entgegenzusetzten.  

Heim   Gast
Heimspieler 1 vs. Gastspieler 1
Heimspieler 2 Gastspieler 6
Heimspieler 3 Gastspieler 4
Heimspieler 4 Gastspieler 5
Heimspieler 5 Gastspieler 3
Heimspieler 6 Gastspieler 2

 

Das Spielsystem

Das internationale Wurfsystem sieht für jeden Kegler 120 Wurf vor. Dabei werden von jedem Spieler, auf vier Bahnen, jeweils 30 Wurf absolviert. Davon 15 Volle und 15 Abräumen. Für 30 Wurf stehen pro Bahn jeweils 12 Minuten Zeit zur Verfügung.

Holz für Satz- und Mannschaftspunkte

Nun wird auf jeder Bahn (30 Wurf) zwischen beiden Kontrahenten (jeweils der gegenüberliegende Spieler der Aufstellung) ein Satzpunkt ausgespielt. 

Insgesamt können so 4 Satzpunkte pro Spielerpartie erspielt werden.

Der Spieler mit der höheren Anzahl an Satzpunkten gewinnt einen Mannschaftspunkt.

Bei Gleichstand, 2:2, entscheiden die gefallenen Kegel über den Mannschaftspunkt. Besteht auch hier Gleichstand, erhält jede Mannschaft jeweils 0,5 Mannschaftspunkte. 

  Heimspieler 1 Gastspieler 1 Satzpunkte
1. Satz 133 156 0:1
2. Satz 163 132 1:1
3. Satz 165 148 2:1
4. Satz 156 146 3:1
Gesamt 617 582  


In diesem Beispiel geht der Mannschaftspunkt an Heimspieler 1

Pro Vergleich gibt es insgesamt 8 Mannschaftspunkte zu erspielen

Bei einer Mannschaftsstärke von sechs Spielern, werden sechs Mannschaftspunkte ausgespielt.

Für die höheren Gesamtholz wird das bessere Team zusätzlich mit 2 weitern Mannschaftspunkten belohnt. Auch hier gilt bei Gleichstand: Punkteteilung.

Das Spielsystem erlaubt es dadurch, den Ausgang eines Wettkampfs bis zum Ende spannend und offen zu halten. 

Eine Mannschaft kann trotz vier verlorener Einzelpartien am Ende immer noch ein Gesamtunentschieden erzielen, sollten die verbleibenden Einzelpartien und die Gesamtholz gewonnen werden.

In diesem Fall endet die Partie 4:4 unentschieden.