3. Bundesliga

Spitzenleistung gegen Wöschbach wird mit einem Punkt belohnt

Increase font size Schriftgröße

Am vergangenen Samstag stand das Match in Wöschbach an. Schon vor dem Spiel hatte sich die Mannschaft mit Florian Schreiner, Daniel Rinderer, Michael Plattner und Tom Schweiger vorgenommen, den Wöschbachern einen Punkt abzunehmen.

Die Doppel starteten fast schon standesgemäß. Auch wenn dieses Mal unser Spitzendoppel Flo und Michi beim 1:3 gegen Zibrat und Dias Almeida Federn lassen mussten, konnten unsere Youngster Dani und Tom voll überzeugen und das Vater-Sohn Doppel Fu/Fu mit 3:0 absolut sicher besiegen.  Daniel gegen Fu und Flo gegen Zibrat zeigten in den anschließenden Einzeln, dass wir definitiv in die Bundesliga gehören - mit starkem Spiel und konzentriertet Leistung siegten sie 3:1 bzw. 3:2 und konnten uns somit 3:1 in Führung bringen. Mit beiden Siegen war absolut nicht zu rechnen, denn Zibrat hat eine ganz starke Bilanz und Fu ist mit seinen hervorragenden Aufschlägen ein starker Gegner. Somit lag die Sensation auf einen Punkt in der Luft? Nach einem starken ersten Satz musste Tom Dias Almeida leider mit 1:3 zum Sieg gratulieren. Allerdings bewies Michi am Nebentisch, dass es Tage gibt, an denen man mal auch ein Spiel „klauen“ muss. Nach 1:2 Rückstand konnte er das Spiel drehen und den komfortablen Vorsprung von 2 Punkten sichern. Es stand also 4:2. Ein weiterer Sieg fehlte noch zum unverhofften Punktgewinn, 2 zum Sieg.

Im oberen Paarkreuz zeigt Flo wieder einmal seine Klasse. Zielsicher brachte er sein Spiel mit 3:1 nach Hause! Eine super Leistung! Und der 1. Punkt für uns! 3 Einzel standen noch aus, um den Supercoup zu landen. Und auch Daniel zeigte am Nebentisch wieder eine klasse Leistung. Doch leider musste er sich  Zibrat knapp mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Auch Michi hatte dieses Mal nicht das Glück auf seiner Seite - zwar konnte er noch einen 0:2 Satzrückstand ausgleichen, doch unterlag er am Ende im 5. Satz Dias Almeida mit 7:11. Wie stark dieses Leistung ist, zeigt die Bilanz von Dias - in der gesamten Saison hat er gerade einmal 4 Spiele verloren! Nun lag es also wieder einmal an Tom - leider fand er gegen Hmic so gar nicht in sein Spiel und unterlag 0:3. Mit dem Sieg auf der Schippe, könnte man fast etwas enttäuscht sein, dass es nur zu einem Punkt gereicht hat. Aber wie auch gegen Kaiserslautern konnte dieser Punkt nicht eingeplant werden und freut uns daher umso mehr.

Wie wichtig dieser Punkt ist, zeigt auch die Tabelle - Versbach gewinnt überraschend gegen Weinheim (Tabellenplatz 3) - damit liegen wir zusammen mit Versbach mit jeweils 9 Zählern auf Platz 7 bzw. 8. Zum 1. Abstiegsplatz retten uns im Moment nur 2 Punkte. Aber auch der Tabellenfünfte Hohenstein, kann sich bei lediglich 4 Punkten Abstand zum Abstiegsplatz noch nicht sicher sein.

Am 22.02. geht es für Herren 1 nach Wohlbach, bevor es an heimischen Tischen am 07.03. und 14.03. gegen Versbach und Effeltrich um die doppelten Punkte geht!

Weitere Inhalte