Interview

Verstärkung für die Mission Regionalliga

Increase font size Schriftgröße

Herren 2 hat es geschafft. Mit der Saison 19/20 konnte der Aufstieg realisiert werden - und so darf man nun kommende Saison  eine Liga hinter Herren 1 in der Regionalliga an den Start gehen. Definition eine Challenge, für das teils sehr junge Team. Dabei freuen wir uns, das wir mit Petros und Nick zwei weitere bayerische Talente für uns gewinnen konnten, die bereits mit Regionalliga Erfahrung ihre Bestes geben werden, unser Ziel Klassenerhalt zu erzielen. Steffi traf die beiden zum Interview, um mehr über ihre Beweggründe zum Wechsel, ihre Ziele und die Personen Petros und Nick zu erfahren.

Lieber Petros, lieber Nick - herzlich Willkommen beim FC Bayern! Wir freuen uns, dass ihr ab der kommenden Saison unsere 2. Mannschaft in der Regionalliga verstärkt - Petros an Position 2 und Nick an Position 4! Erzählt, wie kam es zu dem Wechsel und warum habt ihr euch für Bayern entschieden?

Petros: Ich habe die vergangenen 7 Jahre für den TUS Fürstenfeldbruck gespielt. Leider hat sich dort unsere 1. Herrenmannschaft aufgelöst, sodass ich auf Vereinssuche war. Durch Uli (Metzker), der uns auch öfter im Leistungszentrum trainiert und um die Situation wusste, bin ich mit dem FC Bayern näher in Kontakt gekommen. Nach den ersten Gesprächen war schnell klar, dass es von beiden Seiten passt. Ja und jetzt bin ich beim FC Bayern und freue mich auf die kommende Saison. Ich bin sehr motiviert und heiß zu spielen!

Nick: Bei mir war es etwas anders und es war definitiv keine einfache Entscheidung, da ich bei der SpVgg Thalkirchen groß geworden bin und mich durch diesen Wechsel von all den langjährigen Mannschaftskollegen und Unterstützern verabschieden musste. Es ist jedoch ziemlich selten, dass so viele junge, motivierte Spieler, die man seit der Kindheit kennt,  bei einem Verein versammelt sind. Ich sehe das als Möglichkeit, mich an die Jungs ranzuhalten und mich weiter zu verbessern. Deshalb habe ich beschlossen mich dem FC Bayern anzuschließen.

Das freut uns natürlich ungemein :) Nick, aber das wird schon ein komisches Gefühl sein, wenn es gegen die Racoons geht, oder?

Nick: Ja, es wird natürlich nicht einfach werden, gegen die alten Kollegen zu spielen… ich bin aber trotzdem motiviert wie gegen alle Mannschaften.

Dann stellt euch doch gerne mal vor, sodass euch die anderen Mitglieder und unsere Fans auch kennen lernen :) Wie alt seit ihr, was treibt ihr, wenn ihr nicht gerade am Tisch steht ?

Petros: Ich bin Petros, 17 Jahre alt und gehe in die 11. Klasse. Im nächsten Jahr werde ich mein Abi machen und bin daher auch viel mit der Schule beschäftigt. Wenn ich nicht gerade Tischtennis spiele, mache ich eigentlich das, was jeder so in meinem Alter macht - zocken oder ich unternehme etwas mit meiner Freundin.

Nick: Ich bin Nick und im Mai 19 Jahre alt geworden. Ich komme auch aus München und studiere momentan im zweiten Semester Informatik an der TUM. Ich habe mit 8 Jahren angefangen Tischtennis zu spielen.

Worauf freut ihr euch am meisten?

Nick: Ich freue mich darauf mit Petros und Nico in einer Mannschaft zu spielen, die beiden kenne ich ja bereits. Und natürlich freue ich mich auch die anderen Spieler nach Corona zu treffen und kennenzulernen.

Petros: Ich freue mich vor allem auch auf die Punktspiele, weil wir jetzt doch eine sehr lange eine Pause hatten. Daher bin ich umso motivierter auf die Spiele und - auch wenn ich bereits Regionalligaerfahrung habe - wird es im oberen Paarkreuz jetzt natürlich eine Herausforderung, auf die ich mich aber sehr freue! Ich habe auf jeden Fall richtig Bock nächste Saison anzugreifen!

Was sind eure größten sportlichen Erfolge soweit? Was sind eure Ziele für die nächste Saison - im Einzel aber auch mit der Mannschaft?

Petros: Meine größten Erfolge sind der Bayerischer Meister im Einzel, Doppel und Mix und sowie das Viertelfinale bei den Deutschen Meisterschaften. Und meine Ziele für die nächste Saison? Zum einen mit der Mannschaft die Klasse zu halten. Es wird schwer, aber ich glaube fest daran, dass wir das schaffen können. Und zum anderen im Einzel zum TOP12 Deutschland zu kommen. Das habe ich bis jetzt noch nicht geschafft.

Nick: Auf bayerischer Ebene war mein größter Erfolg einmal das Top 10 der U18 gewonnen zu haben. Und auf nationaler Ebene sicherlich die Teilnahme am Top 48 bzw. Top 24.

Nächste Saison wird für uns sicherlich eine Herausforderung, wir sind aber eine motivierte junge Mannschaft mit viel Potenzial und das Ziel sollte sein, in der Liga mitzuspielen. Was den Einzelsport betrifft, spiele ich gerne Turniere, wenn sich die Möglichkeit ergibt.

Wer ist euer sportliches Idol und warum?

Petros (lacht): Das tut mir jetzt für alle ein bisschen Leid, weil das die Bayern-Fans bestimmt nicht gerne hören. Aber es ist Christiano Ronaldo. Ich bewundere ihn wegen seiner Mentalität, seines Ehrgeizes, seines harten Trainings und weil er immer seine Leistung jederzeit abrufen kann.

Nick: Bei mir ist es ein Tischtennisspieler: Zhang Jike, weil ich das Finale in Rotterdam  gesehen habe und er sehr inspirierend für mich war.

Und gegen welchen TT-Profi würdet ihr gerne mal spielen und warum?

Petros: Mmhh, das ist eine schwere Frage, weil das immer ein riesen Unterscheid ist, egal gegen wen ich spielen würde. Daher ist mir eigentlich jeder Recht (schmunzelt) Aber wenn ich es mir aussuchen könnte - einer der Chinesen - Ma Long, Fan Zhendong oder Xu Xin. Ich denke, dass das schon nochmal was anderes ist gegen einen Chinesen zu spielen, vor allem gegen die Besten.

Nick: Für mich ganz klar: Ma Long, weil er momentan einfach der beste Spieler der Welt ist.

Und natürlich die wichtigste Frage zum Schluss: Für welchen Fußballverein schlägt euer Herz?

Nick: Ganz klar:  FC BAYERN (ok, da braucht es nicht mehr Worte)

Petros (lacht wieder): Da muss ich mich wohl wieder entschuldigen - es ist nicht der FC Bayern…es ist Manchester United. Da bin ich immer voll dabei, wenn sie spielen, verfolge alle Ergebnisse, Spielstände…einfach alles. Aber an zweiter Stelle steht natürlich der FC Bayern. (na Gott sei Dank ;-)).

Lieber Nick, lieber Petros - vielen Dank für das Interview! Wir freuen uns mit euch auf die neue Saison, wünschen viel Spaß und Freude und natürlich vor allem Erfolg! Schön, dass ihr da seid!

Weitere Inhalte