Nachruf Wolfgang Nowak

Tischtennis-Abteilung trauert um Wolfgang Nowak

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern München leistet sich als einer der ganz wenigen Tischtennis-Vereine in und um München eine eigene Hobbygruppe, die sich regelmäßig an einem festen Tag zum Training trifft. Nun ist der langjährige Verantwortliche und Organisator, Wolfgang Nowak, im Alter von 72 Jahren verstorben.

Wolfgang war seit 1998 Mitglied in der Tischtennis-Abteilung und übernahm sehr früh die Verantwortung und Organisation der sog. "Hobbygruppe". Zu ihren "Hochzeiten" zählte die Hobbygruppe 20-24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, inzwischen sind noch ca. 10-12 Aktive am Start.

Der gelernte Kunst- und Bauschlosser arbeitete zunächst als Korrektor bei verschiedenen Verlagen und trat damit in die Fußstapfen seines Vaters. Als Angestellter der Landeshauptstadt München arbeitete er bis zu seiner Pensionierung als "Obergeldzähler" und war verantwortlich für den Kassenbestand, der bspw. aus den Parkuhren erwirtschaftet wurde. Dabei konnte er einmal auch einen untreuen Bediensteten überführen.

Tischtennis spielte Nowak nicht nur beim FC Bayern in der Hobbygruppe, sondern er traf sich auch mit seinen Freunden zum Spielen an den Steinplatten in der Nähe des Königsplatzes, am Flaucher oder beim Johannisplatz in Haidhausen.

Die Tischtennis-Abteilung wird Wolfgang dankbar für seinen Einsatz in Erinnerung behalten.

Lieber Wolfgang, ruhe in Frieden.

 

Weitere Inhalte