Wochenbericht KW 4

Damen 1 mit erstem Sieg in Oberliga

Increase font size Schriftgröße

Oberliga Bayern: Damen am Koppelspieltag mit starken Leistungen

Es hat sich die letzten Wochen angedeutet - unsere Damen sind stark ins neue Jahr gestartet - und letzten Samstag haben sich unsere Mädels dafür belohnt!

Bereits im Nachmittagsspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bad Rodach mit der 11-jährigen Spitzenspielerin Koharu Itagaki schnupperte man an einem Punktgewinn. Interimscoach Andi Negele stellte die Doppel um und das Abwehrdoppel an Position 1 - und fast wäre eine 2:0 Führung herausgesprungen. Theresa Neumann, Neuzugang zur Rückrunde und Amelie Schnabl hatten ihr Doppel bereits gewonnen und das Abwehrduo Emilia Schorr und Anda Qeku hatte bei 2:0 Satzführung im dritten Satz drei Matchbälle, die sie leider nicht nutzen konnten. In Satz 4 und 5 hatten sich Itagaki und Sophie Schirm auf unsere Abwehrspielerinnen eingestellt und gewannen dann deutlich.
In den Einzeln gewannen Amelie Schnabl und Emilia Schorr einmal und Gloria György verlor ihr zweites Einzel gegen Camila Castillo unglücklich im 5. Satz.

Die starke Leistung hat aber Selbstvertrauen gegeben, wie sich im Abendspiel gegen TSV Lauf zeigen sollte, gegen die man in der Vorrunde noch mit 2:8 unterlegen war.

In der Rückrunde, verstärkt mit Theresa Neumann und Gloria György, die in der Vorrunde verletzungsbedingt passen musste, wurde Lauf klar mit 8:2 bezwungen. Nach dem erneut wichtigen 1:1 in den Doppeln (auch hier gelang der Kniff mit der Umstellung) spielten in den Einzeln alle vier Mädels stark auf und gaben sich bis zum 8:1 keine Blöße, erst im letzten Einzel gelang Lauf noch ein Ehrenpunkt.

Mit diesem Sieg im Rücken geht das Damen-Team hoffnungsvoll und voller Selbstvertrauen in die weiteren Partien in der Rückrunde - und man rechnet sich durchaus noch Möglichkeiten für den Klassenerhalt aus.

Einziger Wermutstropfen: ausgerechnet gegen einen Verein, der "TSV 1860" im Namen trägt, musste man sich geschlagen geben ;-)

 

Regionalliga Süd: Herren 2 "Quarantäneopfer"

Man hatte sich sehr viel ausgerechnet und wollte mit einer starken Truppe ins Abstiegsduell gegen TTC Zella-Mehlis, aber es kam alles anders - Schuld war die aktuelle Omikron-Welle, den zwei Spieler unserer Herren 2 mussten sich kurzfristig am Freitagmittag als Kontaktperson in Quarantäne begeben. Damit waren Punktgewinne mehr oder weniger aussichtslos und da Zella-Mehlis das Spiel nicht verlegen wollte, wurde das Spiel vom Staffelleiter mit 10:0 für Zella-Mehlis gewertet.

Das ist doppelt bitter, weil nicht nur die Niederlage, sondern auch das nun deutlich schlechtere Spielverhältnis unserer Herren 2 die Mannschaft nun auf den letzten Tabellenplatz kapitulierter. Schade, dass dies am grünen Tisch und nicht sportlich ausgespielt werden konnte.

Die Motivation bei den Jungs ist hoch - "jetzt erst recht..."

 

3. Bundesliga Süd: Herren 1 chancenlos in Stuttgart

Ohne Spitzenspieler Florian Schreiner trat unsere Herren 1 in Stuttgart an - und war wie erwartet chancenlos. Mit 0:6 verlor beim Titelaspiranten. Auch wegen der Quarantänefälle unserer Herren 2 kam unser KJa-Nachwuchsspieler Rufus Funkert zu seinem Debüt bei Herren 1 und schlug sich in Stuttgart wacker.

 

Rufus Funkert gewinnt Testturnier für den FC Bayern Race Cup

Ab Februar startet der angekündigte FC Bayern Race Cup, der im Stile der Race-Turniere bis Mai in der Regel freitags durchgeführt wird.
Nähere Informationen folgen noch in dieser Woche.

Ein erstes Testturnier mit 20 Teilnehmern gewann am letzten Freitag Rufus Funkert vor Kilian Dinkel und Michael Schwaiger.

 

Sportliche Grüße
Matthias Stein

 

Weitere Inhalte