Turnier

Bayrische Mannschaftsmeisterschaften 24.03.

Increase font size Schriftgröße

Im ersten Spiel unterlagen unsere Jungs nach einigen hart umkämpften Matches mit 3:7 gegen den klaren Favoriten aus Erding. Im folgenden Spiel ging es dann mit neuer Energie gegen Hofstetten. Auch hier war es lange Zeit spannend, bis unsere Spieler beim Stand von 3:2 eine Siegesserie von vier Spielen am Stück hinlegten. Somit siegte man Ende souverän mit 7:3 und ging voller Vorfreude in das letzte Spiel des heutigen Tages. Hier hieß der Gegner Kornburg. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 2:4 konnten unsere Jungs nochmal alle vorhandenen Kräfte mobilisieren und am Schluss ein 5:5 Untenschieden ergattern. Alles in allem bedeutete dies ein guter 3. Platz mit dem man zufrieden sein kann.

Zeitgleich durften auch unsere Mädels ihr Glück versuchen. Im ersten Spiel ging es gegen RV Viktoria Wombach. Einzig und allein die gegnerische Nummer 1 konnte dem FCB zwei Punkte klauen, ansonsten blieben unsere Spielerinnen souverän und feierten einen verdienten 8:2 Sieg in der ersten Partie. Mit dieser Motivation ging es anschließend im nächsten Spiel gegen den TSV Berching. Dieses Match war die ganze Zeit sehr ausgeglichen und hart umkämpft, sodass am Ende ein faires 5:5 Unentschieden erzielt wurde. Im letzten Spiel ging es dann gegen den leichten Favoriten aus Bad Rodach. Nach einem 0:3 Fehlstart gaben unsere Mädchen trotzdem nicht auf und versuchten alles, um nochmal in die Partie zurück zu kommen. Und tatsächlich gelang ihnen diese Aufholjagt, somit stand es am Schluss 5:5 und Amelie Schnabl, Anda Qeku und Dea Salihu durften sich nun tatsächlich über die Goldmedaille freuen.

Weitere Inhalte