Saison-Abschluss KJa

Schöner Saison-Abschluss beim Eltern-Kind-Turnier

Increase font size Schriftgröße

Bereits zum 5. Mal in Folge fand unser traditionelles Eltern-Kind-Turnier am Sonntag, den 28. Juli, statt.

Das Eltern-Kind-Turnier bildet den entspannten Saisonabschluss, bei dem Spaß und Freude im Vordergrund stehen und auch unsere Eltern einmal ihr Talent mit dem kleinen Ball unter Beweis stellen können. Ein Eltern-Teil plus Kind bilden dabei jeweils eine Doppelpaarung. Damit auch alle mit denselben Chancen an den Tisch gehen und es keine großen Leistungsunterschiede gibt, gab es für stärkere Paarungen kurzerhand kleine Handycaps - ob Mini-Schläger, Loch im Schläger oder auch Bratpfanne - der Fantasie waren hier keine Grenzen gesetzt und sorgten für einen zusätzlichen Spaßfaktor.

Wie ehrgeizig hier insbesondere auch unsere Eltern sind, zeigte sich dabei nicht nur an den gut gefüllten Tischen vor Turnierstart, sondern auch in extra Trainingseinheiten zwischen den einzelnen Spielen.

Im ausgeklügelten System führte die Turnierleitung um Abteilungsleiter Matthias Stein anschließend durch 7 spannende Runden. Am Ende konnte sich Tiago zusammen mit seinem Papa knapp vor Daniel, ebenfalls mit dem Papa spielend, durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Bild: v.l. Matthias Stein (Abteilungsleiter), Tiago (Platz 1), Daniel (Platz 2), Robin (Sonderpreis), Gaby Kirschner (Leiterin KJa)

 

Geehrt wurden aber nicht nur die Sieger des Turniers. Über Auszeichnung und Preise konnten sich auch in diesem Jahr unsere Mannschaftsführer sowie die Trainingsfleißigsten freuen. Den größten Trainingseifer zeigte hier Rufus - er nahm an sage und schreibe 204 Trainingseinheiten teil!

Bild: Die Kinder mit den meisten Trainingsteilnahmen - v.l. Rufus, Thomas, Tamino, Amadeus, Daniel, Robin

 

Einen Wehmutstropfen gab es aber auch an diesem Abend. Das Eltern-Kind-Turnier bildet auch immer den offiziellen Abschied für unsere BfDler. In diesem Jahr heißt es Abschiednehmen von Dominik und Max. Unter viel Applaus bedankte sich erst Gaby im Namen der KJa und der Kinder und im Anschluss auch der Elternbeirat für die super Arbeit und das hohe Commitment und Engagement der Beiden. Ihre Tätigkeit als BfDler endet zwar, aber auch wenn beide das Studium in andere Städte verschlägt, werden sie doch als Trainer der Kja erhalten bleiben.

Bild: Dominik Goll wurde als BfDler verabschiedet

 

Beim anschließenden Essen ließen Kinder, Eltern und Trainer den Tag und die Saison gebührend ausklingen.

Bildergalerie

Weitere Inhalte