KJa

Turnierreise KJa - Teil 3 - Düsseldorf

Increase font size Schriftgröße

Zusammen mit Uli waren unsere Jugendspieler – Thomas, Rufus, Raphi, Louis, Amadeus und Emilio auf Turnierreise in Senec/Slowakei, Havirov/Tschechien und Düsseldorf. Es berichten unsere Spieler der KJa

Teil 3 - Düsseldorf von Amadeus Harms

Anreise:

Im Vergleich zu den anderen Fahrten war die von Nürnberg nach Düsseldorf kurz. Nach der Ankunft um ca 16 Uhr an der Halle, trainierten wir als Erstes. Allerdings liefen die Doppelwettbewerbe, so dass wir Probleme hatten, Tischzeiten zu bekommen. Anschließend fuhren wir ins Hotel,checkten ein, aßen zu Abend und gingen früh ins Bett. 

 

Düsseldorf Andro Kids open Turniertag 1:

Am Morgen hatten wir etwas Zeitdruck, da die Halle zwar um sieben Uhr öffnete, es aber erst ab sieben Uhr Frühstück gab und die ersten Spiele bereits um acht Uhr stattfanden. Nach kurzem Einspielen ging es für Emilio und Amadeus direkt zur Gruppenphase. 

Emilio gewann erfolgreich alle 3 Gruppenspiele und qualifizierte sich somit für die KO- Hauptrunde. Bei Amadeus gab es anfangs Probleme in sein Spiel reinzukommen, weshalb er die Gruppe nur als 3ter mit 1:2 Siegen verlies und sich somit nur für die KO-Trostrunde qualifizierte.

Um 9:30 Uhr ging es dann mit den Gruppenspielen von Rufus und Raphael weiter. Beide qualifizierten sich mit 3:0 Siegen als Gruppenerste für die Hauptrunde. Thomas, spielte erstmals nach seiner Verletzung, begann um 11 Uhr seine Gruppenspiele. Nach 3 Siegen hatte er sich ebenso wie Louis für die Hauptrunde qualifiziert mit dem Unterschied, dass Louis mit 2:1 Siegen als Gruppenzweiter abschloss. Mit Abschluss der erfolgreichen Gruppenphase folgten direkt die KO-Spiele. Amadeus startete mit einem Freilos in die Trostrunde, somit war für ihn der Tischtennistag beendet. Leider verlor Emilio in der 1. Hauptrunde knapp mit 2:3 gegen einen guten Gegner. Die Felder von Thomas, Rufus und Raphael waren größer. Sie hatten zunächst Freilos und behaupteten sich in ihrem ersten KO-Spiel mit 3:0 und qualifizierten sich für die nächste Runde. Louis gewann in  dem etwas kleineren Teilnehmerfeld sein erstes KO Spiel mit 3:0 und beendete somit den Tag ebenfalls mit einem Sieg. Anschließend fuhren wir zum Bundesliga-Eröffnungsspiel zwischen Düsseldorf und Mühlhausen. Düsseldorf gewann dieses Mannschaftsmatch mit 3:1 Siegen.

Turniertag 2:

An diesem Morgen konnten wir entspannt die Taschen packen und ein leckeres Frühstück genießen, da das erste KO-Spiel erst um 9:30 Uhr begann. Ausreichend eingespielt waren alle für die anstehenden KO-Spiele gerüstet. Amadeus kam gleich gut in seine Partie und gewann 3:0. Louis musste in seinem Auftaktspiel gegen einen höher eingestuften und gesetzten Gegner antreten und gewann überraschend nach 1:2 Rückstand knapp im fünften Satz. Um 10 Uhr spielten zeitgleich Rufus und Thomas. Beide erkämpften sich ihren Weg ins Achtelfinale, Thomas mit 3:0 und Rufus mit einem hart erkämpften 3:1 Sieg. Raphael siegte ebenfalls mit 3:0. Im Achtelfinale schied Rufus gegen den an Nr. 4 Gesetzten trotz hartem Kampf mit 0:3 aus. Louis spielte zeitgleich gegen den an Nr. 3 gesetzten Spieler seines Jahrgangs. Er gewann zwar den 1. Satz verlor aber die folgenden 3 Sätze und schied aus. Raphael schaffte nach 1:2 Rückstand die Wende. Ihm half dabei ein Kantenball, der zwar eindeutig gut war, aber vom Gegner anders gesehen wurde. Er drehte das Spiel mit 3:2 und stand somit im Viertelfinale. Thomas und Amadeus gewannen beide ihre Spiele 3:0 und standen somit ebenfalls unter den Top 8. 

In der nächsten Runde Spielten Thomas und Raphael gegen sehr starke Gegner und verloren beide im Viertelfinale mit 0:3. Amadeus kämpfte sich durch 3:0 Siege im Viertel- und Halbfinale ins Finale durch und sicherte sich mit 3:0 Sieg und gutem Spiel den ersten Platz in der Trostrunde. 

Fazit:

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche und lehrreiche Turnierreise, die uns allen viel Spaß gemacht hat. 

Weitere Inhalte