KJa

Turnierreise KJa - Teil 1 - Senec

Increase font size Schriftgröße

Zusammen mit Uli waren unsere Jugendspieler – Thomas, Rufus, Raphi, Louis, Amadeus und Emilio auf Turnierreise in Senec/Slowakei, Havirov/Tschechien und Düsseldorf. Es berichten unsere Spieler der KJa

Teil 1 - Senec von Emilio Kah

Am Samstag dem 09.08.2019 sind wir um 8:30 von München nach Senec/ Slowakei gestartet. Gegen 16 Uhr in Senec angekommen, erfolgte zunächst die Akkreditierung. Anschließend ging’s zum Check-In in unsere Pension, die an einem See lag. Die Pension war nur etwa 2 km von der Halle entfernt. Danach war bereits ein 1. Training von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr angesetzt. Gespielt haben wir in einer Tennishalle. Anschließend haben wir zu Abend gegessen. Nach dem Hospitality-Essen haben alle -bis auf Raphi und Uli- eine zweite Hauptspeise bestellt. Danach fuhren wir zurück in unsere Pension.

Am Sonntag dem 10.08.2019 sind wir um 6:30 Uhr aufgestanden und haben uns von 7 Uhr bis 7:45 Uhr in der Halle für das bevorstehende Einzelturnier eingespielt. Danach sind wir zurück zum Hotel gefahren und haben gefrühstückt. Bei Raphi ging es schon um 8:30 los und Uli hat ihn hingefahren, während wir anderen noch im Hotel blieben und uns ausruhten. Bei Thomas fing es erst um 10:30 an, für Amadeus, Louis und uns beiden (Rufus und Emilio) ging es erst um 12:30 Uhr los.


Raphi schaffte die Gruppe mit zwei souveränen Siegen und kam als Erster aus der Gruppe weiter. Thomas dominierte seine Gruppe ebenfalls und kam ohne Satzverluste in die K.O Runde. Louis verlor zwar sein erstes Spiel 2:3 gegen einen starken Gegner, gewann aber das 2. Spiel 3:1 und schaffte überraschend den Gruppensieg. Amadeus gewann sein erstes Spiel 3:0, verlor das zweite Spiel 1:3 und schaffte die Gruppe als 2ter. Rufus gewann sein erstes Spiel 3:0, verlor trotz eines guten Spiels 0:3 und schaffte die Gruppe ebenfalls als 2ter. Ich gewann mein erstes Spiel 3:2 und das zweite 3:1. Damit wurde ich in meiner Gruppe 1ter. Somit haben sich alle für das Hauptfeld qualifiziert.


Die K.O Runde begann wieder mit Raphi. Er gewann sein Spiel 3:0. Die erste K.O begann bei Thomas um 16:30 Uhr. Leider unterlag er nach starkem Spiel 1:3. Louis verlor gegen den späteren Halbfinalisten 1:3 und schied ebenfalls aus. Amadeus gewann die erste K.O Runde 3:1 und kam in die nächste Runde. Rufus schied gegen einen starken Gegner und knappen Sätzen 1:3 aus. Über ein Freilos zog ich in die nächste Runde ein.

Raphi überstand auch die 2 K.O Runde mit einem 3:1 Sieg nach einem weiteren guten Spiel. Amadeus schied nach einer grandiosen Leistung mit 2:3 aus. Ich verlor mein Spiel 1:3 und schied damit ebenfalls aus.

Raphi verlor dann im Viertelfinale gegen den besten Tschechen des Jahrgang 2008. Anschließend gab es Abendessen. Da wir immer noch hungrig waren, entschlossen wir uns, noch einen Abschlussdöner zu essen. Zufrieden gingen wir um 22 Uhr ins Bett und sind ohne mahnende Worte unseres Trainers ruhig eingeschlafen.

Am nächsten Tag sind wir wieder um 6:30 Uhr aufgestanden, um uns diesmal für das 3er Mannschaftsturnier einzuspielen. Wie am Vortag haben wir uns am Morgen 45 Minuten eingespielt und sind dann zurück zur Pension gefahren, um zu frühstücken. Dieses Jahr haben alle Spieler von uns eine Mannschaft gefunden, die jeweils aus einem B-Schüler einem A- Schüler und einem Jugendlichen bestehen musste. Für das Bayern-Team spielten Emilio, Thomas und Raphi. Louis war mit Akito (Badkönigshofen) in einer 2er Mannschaft, Amadeus spielte mit zwei unbekannten Tschechen, Rufus mit zwei Slowaken und ich mit zwei sehr starken und erfolgreichen Tschechen. Unglücklicherweise waren Amadeus‘ Mannschaft und das Bayern Team in einer Gruppe und spielten direkt gegeneinander. Bayern gewann hier mit 2:1 - Thomas und Raphi haben jeweils klar gewonnen und Emilio knapp im 5. Satz gegen Amadeus verloren. Das Bayern-Team gewann darauf auch das zweites Gruppenspiel mit 2:1. Amadeus‘ Team verlor leider auch das zweites Spiel mit 0:3 und schaffte es somit nicht aus der Gruppe, genau wie Rufus‘ Team.

Louis gewann zusammen mit Akito das erste Spiel 2:1, obwohl sie nur zu zweit waren und somit automatisch 0:1 hinten liegen. Im 2. Spiel hatten dann beide Teams keinen B-Schüler. Louis verlor zwar, aber Akito gewann sein Einzel. Da Louis einen Satz gegen seinen sehr starken Gegner geholt hatte, gewannen beide nach Satzverhältnis und sie wurden somit Gruppenerster. Meine Mannschaft gewann alle 3 Gruppenspiele - zweimal 3:0 und einmal 2:1. Gegen 13:00 Uhr startete dann die K.O. Phase. Mein Team verlor leider gegen starke Gegner 0:3 hat und auch das Bayern Team verlor 1:2. Louis und Akito hatten ein Freilos, mussten dann aber auch in der nächsten Runde dem Gegner mit 1:2 gratulieren. Zum Abschluss des Tages sind wir noch schwimmen gegangen, bevor wir um 18 Uhr zu Abend gegessen haben. Nach einem kurzen Spaziergang am See, sind wir dann um 22 Uhr sehr erschöpft ins Bett gefallen. 

Bild: Impressionen aus Senec