2. Spielwoche

Starke 2. Woche nach der Coronapause

Increase font size Schriftgröße

Den Einstieg in die 2. Spielwoche machten die Mädchen im Spiel gegen den TSV Feldkirchen. Die Mädels der KJa starteten gut gelaunt in das erste Punktspiel der Saison und konnten durch die lange Vorbereitungszeit ohne Probleme mit einem 7:1 gewinnen.

Auch die Jungen 5 hatten am Samstag ihr erstes Spiel der Saison. Sie traten gegen den TSV Hofolding II an, der sich an diesem Tag gegen die fünfte Mannschaft des FC Bayern behaupten konnte und so mit 10:2 gewann. Insgesamt waren es sehr knappe Spiele von denen die Hälfte auf einen 5. Satz hinaus liefen. Arnis Qeku und Luis Solle konnten sich beide gegen den Hofoldinger Maximilian Keefer behaupten und holten sich so jeweils einen Sieg für die Mannschaft.

Um 14:00 Uhr ging es dann weiter, mit dem Spiel der Jungen 3 gegen die Jungen 4. Beide Mannschaften starten diese Saison in der zweithöchsten Liga. Trotz stark umkämpfter Spiele musste die 4. Mannschaft am Ende der 3. Mannschaft zum 9:3 gratulieren.

Parallel zum Spiel der Jungen lief das Spiel der ersten Damen-Mannschaft, die mit Gloria, Anda und Amelie in der Überzahl mit Spielerinnen der KJa antrat. Stefanie Hoffmann machte das Team vollzählig und so konnten die Mädels gegen den TV 1862 Dillingen starten. Goria, Anda und Steffi konnten jeweils zwei der drei Spiele für sich entscheiden. Amelie Schnabl konnte alle ihrer drei Spiele gewinnen wobei nach ihrem letzten Spiel gegen Jasmin Kaim, welches im fünften Satz 13:11 aus ging selbst die Gegnerin Amelie für ihre Gelassenheit trotz eines Rückstands von 1:7 loben musste. Sage und schreibe 13 Sätze gingen gegen Dillingen in die Verlängerung was es auch für die wenigen zugelassenen Zuschauer zu einem echten Krimi machte.