Kja

Final-Four-Turnier der Jugend

Increase font size Schriftgröße

Beim bayerischen Final Four in Erbendorf traten 3 Mannschaften der KJa an. Die Schülerinnen 13, bestehend aus Angelina Xie, Jessie Liao und Amelie Weing, gewinnen in der ersten Runde 10:0 gegen den TTC Fortuna Passau, wobei nur ein einziger Satz an die Gegner ging. Das nächste Spiel verlief leider weniger erfolgreich. Die Mädels vom FC Bayern mussten sich leider 0:10 gegen den TSV Oberstdorf geschlagen geben. Auch wenn einige Sätze sehr knapp waren, für die Gegnerinnen hat es diesmal bedauerlicherweise nicht gereicht. Bei der letzten Partie gegen den TV Wackersdorf gingen die Mädels der KJa wieder als Siegerinnen hervor. Mit dem abschließenden Ergebnis von 7:3 belegten Angelina, Jessie und Amelie schließlich den zweiten Platz.

 

Die Schüler 13 starteten ebenfalls erfolgreich ins Turnier. Arnis Qeku, Nicholas Lendroit und Yuxuan Xiao besiegten die Jungs des TV Coburg-Ketschendorf mit einem sehr souveränen 10:0. Das spiegelt sich auch in den Sätzen wider, denn die Jungs gewannen acht der zehn Spiele mit einem Satzverhältnis von 3:0. In der nächsten Runde gewannen die KJa-ler 9:1 gegen den TG Höchberg. Auch hier spricht das Satzverhältnis von 28:4 deutlich für sich. Nur im Abschlussspiel mit dem TV Rohmannsfelden musste sich unsere Mannschaft 3:7 geschlagen geben.
Bei den Jungen 19, bestehend aus Andis Qeku, Ludwig Kreitmaier und Andrew Shen, verlief die erste Partie bedauerlicherweise weniger erfolgreich. Nach spannenden Spielen und engen Sätzen gegen den Adler Weidhausen gewann dieser leider 4:6. Auch das zweite und letzte Match der Jungs ging nicht so gut aus. Obwohl die Sätze sehr knapp waren und oft in die Verlängerung gingen, gewann der MTV Ingolstadt sieben zu drei. Die starke Konkurrenz macht sich in dieser Altersklasse durchaus bemerkbar.

Weitere Inhalte