präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Tore, Vorlagen und viel Schwung

Coman und Gnabry wirbeln Bayern zum Erfolg

Increase font size Schriftgröße

Auch am Tag nach dem Sieg bei Fortuna Düsseldorf standen Serge Gnabry und Kingsley Coman im Mittelpunkt. Rund 1.500 Anhänger des FC Bayern waren am Montagvormittag, dem ersten Tag der Osterferien, zur Säbener Straße gekommen, um der öffentlichen Trainingseinheit des Rekordmeisters beizuwohnen. Vor der Einheit nahmen sich die FCB-Profis Zeit für die Fans, schrieben Autogramme und posierten für zahlreiche Selfies. Ganz oben in der Gunst der Zuschauer stand dabei das Duo Gnabry/Coman.

20 Stunden zuvor hatte die Flügelzange der Münchner in der ausverkauften Düsseldorfer Arena großen Anteil daran, dass sich der FC Bayern nach dem klaren 4:1-Erfolg wieder an die Tabellenspitze setzte und bei fünf noch ausstehenden Spielen weiter auf Titelkurs steuert. Coman stellte mit seinen beiden Toren zum 1:0 und 2:0 die Weichen auf Sieg, Gnabry sorgte mit seinem 3:0 für die Vorentscheidung gegen die Rheinländer.

Gnabry mit Lauf, Coman mit Rekord

Mit insgesamt 14 Torbeteiligungen (9 Tore, 5 Vorlagen) in der laufenden Saison ist Gnabry hinter Robert Lewandowski (28) zweitbester Münchner. In den verbleibenden Spielen könnte er sogar seine persönliche Bestmarke aus der Saison 2017/18 (15) übertreffen. Allein in den letzten fünf Spielen war der 23-Jährige an sieben Toren direkt beteiligt. Neben vier Toren leistete er auch für drei Treffer die Vorarbeit, darunter Comans Führungstreffer gegen die Fortuna.

Ähnlich gut liest sich die Bilanz bei Kingsley Coman. Obwohl der Franzose fast die gesamte Hinrunde wegen eines Risses des Syndesmosebandes gefehlt hatte, kommt er in der laufenden Spielzeit schon auf fünf Treffer – damit stellte er eine neue persönliche Bestmarke auf. Gegen Düsseldorf erzielte er seinen zweiten Doppelpack in dieser Saison. Fünf Torschüsse gab der 22-Jährige gegen die Fortuna ab, davon allein vier in der ersten Halbzeit. Neben seinen beiden Toren traf er zudem noch den Pfosten.

Überhaupt entwickelt sich Coman mehr und mehr zum Sieggaranten für den FC Bayern. In allen elf Bundesligaspielen, in denen der schnelle Flügelspieler ins Tor traf, gingen die Münchner als Sieger vom Platz. Die eingebaute Titel-Garantie hat der französische Nationalspieler ohnehin schon: denn seit seinem Profi-Debüt in der Saison 2012/13 feierte Coman in jedem Jahr zumindest den Gewinn der nationalen Meisterschaft - ob mit Paris Saint-Germain, Juventus Turin oder dem FCB. Diese Serie soll auch am Ende dieser Saison Bestand haben.

Weitere Inhalte