präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Rekordmeister, Serientäter und Debütanten

Ribéry thront über allen

Increase font size Schriftgröße

Nun ist er endgültig nicht nur König von Bayern, sondern von ganz Deutschland. Franck Ribéry hat seine neunte Deutsche Meisterschaft gewonnen und ist damit alleiniger Bundesliga-Rekordmeister. Der Franzose steht nun vor Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Oliver Kahn und Mehmet Scholl die jeweils acht Titel gewannen. Thomas Müller, Arjen Robben und David Alaba rückten mit dem Titelgewinn 2019 ebenfalls in diese legendäre Riege vor.

Der Österreicher stellte darüber hinaus einen neuen Bestwert auf. Kein anderer Spieler bekam die Schale im Alter von gerade einmal 26 Jahren schon so oft. Wenn er so weiter macht, Kingsley Coman könnte dies in einigen Jahren theoretisch auch gelingen, denn der Franzose gewann die deutsche Meisterschaft bereits zum vierten Mal – mit 22 Jahren. Darüber hinaus wurde der Offensivspieler bereits 2015 mit Juventus Turin in Italien und zuvor zwei Mal mit Paris St.-Germain in Frankreich Meister. Damit feiert Coman 2019 seine siebte Meisterschaft in Folge. In diesem Alter ist dies einzigartig in den fünf europäischen Top-Ligen.

Für Robben war es bereits die 12. nationale Meisterschaft, womit er seinen niederländischen Rekord weiter ausbaute. Nachdem die Nummer zehn der Bayern bereits letzte Saison Johan Cruyff (zehn nationale Titel) als holländischen Rekord-Titelgewinner ablöste, setzte er sich nun weiter ab. Javi Martínez baute unterdessen seinen eigenen Bundesliga-Rekord weiter aus. Der Spanier wurde seit 2013 immer Meister und damit immer, seitdem er für Bayern spielt (sieben Mal in Folge). Kein anderer Spieler wurde in so vielen Spielzeiten immer Meister in Deutschland.

Einen besonderen Platz wird der Titel 2019 auch in den Erinnerungen von Alphonso Davies, Ron-Thorben Hoffmann, Leon Goretzka und Serge Gnabry einnehmen, denn es war ihre erste Meisterschaft. Dasselbe gilt für Niko Kovac, der dieses Gefühl zwar 2003 als FCB-Spieler erleben durfte, als Trainer ist es jedoch auch für ihn eine Premiere. Der 47-Jährige ist der 7. Bundesliga-Trainer, der sowohl als Spieler als auch als Coach die Schale holte (zuvor Helmut Benthaus, Jupp Heynckes, Franz Beckenbauer, Matthias Sammer, Thomas Schaaf und Felix Magath).

Die deutschen Meistertitel der Bayern im Überblick

Franck Ribéry (9 dt. Meistertitel), Arjen Robben (8), Thomas Müller (8), David Alaba (8), Manuel Neuer (7), Javi Martínez (7), Robert Lewandowski (7), Rafinha (7), Jérôme Boateng (7), Mats Hummels (6), Thiago (6), Sven Ulreich (4), Kingsley Coman (4), Joshua Kimmich (4), Niklas Süle (2), James Rodríguez (2), Corentin Tolisso (2), Renato Sanches (2), Christian Früchtl (2), Leon Goretzka (1), Serge Gnabry (1), Alphonso Davies (1), Ron-Thorben Hoffmann (1)

Weitere Inhalte