präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Ohne Fleiß kein Preis

Bayern schwitzen und ackern in der Vorbereitung

Increase font size Schriftgröße

Der Schweiß rinnt von der Stirn und die Spieler atmen tief. Bei der Beobachtung des Trainings wird es einmal mehr ganz deutlich: Der FC Bayern befindet sich in der Vorbereitung. Bei 22 Grad Außentemperaturen arbeiteten die Münchner am Mittwochabend hart, um sich die Grundlagen für eine lange und hoffentlich erfolgreiche Saison zu holen.

Den Auftakt der Einheit machte eine intensive Aufwärmphase mit anstrengenden Kraft- und Sprintübungen, ehe der Ball an den Fuß kam. Doch auch bei den Passübungen blieb keine Zeit zum Ausruhen. In schnellstem Tempo ging es von einer Ecke in die andere, dabei soll die Kugel den anvisierten Mitspieler natürlich nicht verfehlen. Präzision und Kraft zu vereinen, war hierbei die Kunst – die die Bayern perfekt meisterten.

Hernández läuft - Nationalspieler kommen am Freitag

Niko Kovac war sehr angetan, von der Arbeit seiner Spieler. „Sehr gute Qualität, Jungs“, lobte er die Profis um Thomas Müller sowie die zahlreichen Nachwuchsspieler, die auf dem Platz standen. Große Freude bereitete ihm auch der Blick auf den Nebenplatz, auf dem Neuzugang Lucas Hernández wie schon am Vortag eine Laufeinheit absolvierte.

Auf dem Hauptplatz waren die Kollegen des Weltmeisters mittlerweile bei den Spielformen angelangt – und auch hier ging es zur Sache. Kein Zweikampf wurde gescheut und der Ball lief teilweise wie am Schnürchen. Die anwesenden Spieler wollen sich Kovac aufdrängen und einen der begehrten Plätze in der Startelf des Kroaten erringen. Bei der öffentlichen Einheit am Freitag wird der Konkurrenzkampf noch einmal härter werden, wenn die Nationalspieler wieder ins Training einsteigen. Dann ist auch für Manuel Neuer & Co. der Urlaub beendet und es heißt: arbeiten und schwitzen, es ist ja schließlich Vorbereitung.

Themen
Weitere Inhalte