präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Trainingslager am Tegernsee

FC Bayern läutet finale Vorbereitungsphase ein

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern startet in seine letzte Etappe der Saisonvorbereitung. Nach rund drei Wochen Training an der heimischen Säbener Straße und der zehntägigen Audi Summer Tour in den USA bezieht der deutsche Rekordmeister ab Dienstag ein Trainingslager am Tegernsee. In den kommenden fünf Tagen will Trainer Niko Kovac seinem Team den letzten Feinschliff für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal bei Energie Cottbus (12. August) sowie den kurz darauffolgenden Bundesliga-Auftakt (16. August gegen Hertha BSC) verpassen.

Bereits vor der vergangenen Saison hatten die Münchner in Rottach-Egern die Grundlage für die nachfolgende Spielzeit gelegt, an deren Ende im Mai der Gewinn des Doubles stand. Doch während es für Kovac vor fast genau einem Jahr darum ging, seine nach der WM in Russland in mehrere Trainingsgruppen aufgeteilte Mannschaft zusammenzuführen, sind die Vorzeichen in diesem Sommer komplett andere. Bis auf Neuzugang Lucas Hernández, der nach seiner Knie-OP in der Voralpenkulisse allmählich ins Mannschaftstraining integriert werden soll, ist der gesamte Kader auf einem vergleichbaren Trainingsniveau.

Mit Lars Lukas Mai, Paul Will, Sarpreet Singh und Kwasi Okyere Wriedt werden auch vier Akteure der zweiten Mannschaft mit an den Tegernsee fahren und die Trainingsgruppe auf 21 Feldspieler und drei Torhüter vervollständigen. Neben zwei öffentlichen und weiteren nicht-öffentlichen Übungseinheiten wird der FC Bayern auch ein Trainingsspiel gegen den heimischen FC Rottach-Egern (Donnerstag, 18:30 Uhr) bestreiten. Am Samstagmittag geht es für Manuel Neuer und Co. zurück nach München, wo die finale Vorbereitung auf das Pokalspiel in Cottbus eingeläutet wird.

Weitere Inhalte