präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Verletzung

Hernández muss operiert werden

Increase font size Schriftgröße

+++ Update +++

Die MRT-Untersuchung bei Lucas Hernández in München am heutigen Mittwochnachmittag hat das Ergebnis der ersten Untersuchung durch die medizinische Abteilung um Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in Athen bestätigt (Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk). Der Verteidiger des FC Bayern muss sich nun einem operativen Eingriff unterziehen.

+++

Diagnose
Hernández fällt vorerst aus, Entwarnung bei Martínez & Gnabry

Der FC Bayern muss vorerst auf Lucas Hernández verzichten. Der Verteidiger hat sich beim 3:2-Auswärtserfolg in der Champions League bei Olympiakos Piräus eine Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine Untersuchung durch die medizinische Abteilung um Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Entwarnung hingegen gibt es bei Javi Martínez und Serge Gnabry. Der Spanier Martínez war zur Pause angeschlagen ausgewechselt worden, erlitt aber zum Glück lediglich eine neurogene Muskelverhärtung. Gnabry bekam einen Schlag aufs Knie. Beide werden in den kommenden Tagen dosiert trainieren.

Weitere Inhalte