präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Dortmund-Spiel

Flick: „Wir waren die vier Tore besser!"

Increase font size Schriftgröße

Was für eine Leistung, was für ein Sieg! Der FC Bayern feierte am Samstagabend einen äußerst überzeugenden 4:0-Heimsieg im Bundesliga-Knaller gegen Borussia Dortmund. Offensiv zeigten die Münchner einen glanzvollen Auftritt und ließen in der Defensive überhaupt nichts anbrennen. Dementsprechend glücklich zeigte sich auch Trainer Hansi Flick: „Wir haben heute gezeigt, dass wir Fußball zelebrieren können. Über 90 Minuten waren wir die vier Tore besser.“

Die Stimmen zum Spiel 

Uli Hoeneß: „Das war eine Demonstration. Unsere Mannschaft hat von der ersten bis zur letzten Sekunde gekämpft. Sie haben die Dortmunder überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen. Man sieht, dass Hansi Flick mit der Mannschaft gut zurecht kommt. Er hat als Assistenztrainer schon immer ein gutes Verhältnis zur Mannschaft gehabt und die Mannschaft hat geliefert. Diese zwei Spiele haben dazu beigetragen, dass die Führung Zeit hat, in aller Ruhe über dieses Thema nachzudenken. Ich bin überzeugt, dass es keine Schnellschüsse gibt und ich denke, dass der erste Gesprächspartner für die nächsten Wochen erstmal Hansi Flick sein wird.“

Karl-Heinz Rummenigge: „Hansi Flick hat gesagt, dass die beiden Spiele gegen Piräus und Dortmund die Ziellinie sind. Diese hat er bravourös überschritten. Wir werden jetzt in aller Ruhe mit ihm weitermachen. Es war ein wichtiges Spiel, auch von der tabellarischen Situation. Wenn man solch ein Duell mit 4:0 gewinnt, ist man natürlich sehr zufrieden. Die Zuschauer hatten riesigen Spaß an der Partie.“

Hansi Flick: „Wir haben heute gezeigt, dass wir Fußball zelebrieren können. Über 90 Minuten waren wir die vier Tore besser. Man kann die Mannschaft nur loben. Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Mit dem Spiel am Mittwoch haben wir schon gezeigt, dass wir defensiv große Fortschritte gemacht haben. Und auch heute haben wir nach vorne verteidigt. Dann haben wir den Fußball gespielt, den die Zuschauer sehen möchten.“

Thomas Müller: „Kompliment an die Mannschaft. Wir haben die Vorgaben des Trainers gut umgesetzt, waren mutig. Es war vor dem Spiel von Männerfußball die Rede. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wenn Borussia Dortmund hierherkommt. Wir waren da, wir waren in den Zweikämpfen und haben nach fünf bis zehn Minuten klar gemacht, dass wir das Spiel gewinnen werden.“

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): „Man muss klar sagen, dass wir nicht da waren. Es war eine sehr schwache Leistung. Die Art und Weise, wie wir gespielt haben, war zu wenig. Wir können hier verlieren, aber nicht so."

Mats Hummels (Kapitän Borussia Dortmund): „Wir sind heute über fast das ganze Spiel die schlechtere Mannschaft gewesen. Wir waren nicht mutig genug und technisch unsauber. Ich dachte, wir schaffen es deutlich mutiger aufzutreten, als es der BVB die letzten Jahre hier gemacht hat." 

Weitere Inhalte