Flick: „Wollen die Jungen an den Profikader heranführen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern bereitet sich im Wintertrainingslager in Doha auf die Rückrunde vor. Die Profis des Rekordmeisters erwarten dort gut ein Dutzend schweißtreibender Einheiten, ehe am kommenden Samstag im Testspiel beim 1. FC Nürnberg die Generalprobe für den Rückrundenauftakt bei Hertha BSC am 19. Januar ansteht. Weitere Freundschaftsspiele wird es indes nicht geben. „Wir wollen lieber jede Trainingseinheit nutzen, um Automatismen einzustudieren", erklärte Hansi Flick am Sonntag.

Außerdem äußerte sich der Bayern-Coach in der Pressekonferenz zu den Bedingungen vor Ort („Wir sind sehr zufrieden") und zur Personalsituation im Kader. Zusätzlich zu vier Profis, die zur Reha in München geblieben sind, müssen die Bayern vorerst auch auf Serge Gnabry verzichten. „Er hat Achillessehnenprobleme", verriet der 54-Jährige. „Wir müssen es sehr, sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt."

Die personellen Ausfälle bieten aber den jungen Spielern im Aufgebot die Chance, sich zu präsentieren. „Wir haben den Kader aufgefüllt, um wettkampfnah trainieren zu können. Wir haben einen klaren Auftrag, die Jungen an den Profikader heranzuführen", sagte Flick. Die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz könnt ihr bei uns im Ticker nachlesen. 👇🏻


Diesen Artikel teilen