Der doppelte Ohrschrauber zum Pokalsieg 2008

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einmal mehr stellte Luca Toni seinen unnachahmlichen Torriecher unter Beweis! Der italienische Weltmeister von 2006 wusste immer genau, wo ein Stürmer stehen muss. So auch an diesem 19. April 2008 im Finale des DFB-Pokals. Der FC Bayern bezwang in einer dramatischen Partie im Berliner Olympiastadion Borussia Dortmund mit 2:1 in der Verlängerung. Mit einem Doppelpack sorgte Toni dafür, dass der deutsche Rekordmeister nach einer titellosen Vorsaison endlich wieder einen Pokal in die Höhe recken durfte.

Toni trifft nach Ribéry-Flanke

Der Franzose und der Italiener bejubelten gemeinsam viele Tore für den FCB.

Das erste Tor des Vollblutstürmers war ein Paradebeispiel für die bisherige Saison. Einmal mehr zeigte sich das super Zusammenspiel zwischen Toni und Franck Ribéry, die beide erst im vorherigen Sommer an die Isar kamen. Der Franzose startete ein schnelles Dribbling Richtung Sechzehner und spielte eine präzise Flanke auf den goldrichtig stehenden Toni: 1:0 nach elf Minuten! Und im Anschluss der bekannte Ohrschrauber-Jubel des Italieners.

Ein Stürmer, der weiß wo er stehen muss

Luca Toni durfte im Endspiel gegen Dortmund zweimal seinen ikonischen Jubel auspacken.

Der FCB verpasste es im weiteren Verlauf, für die Entscheidung zu sorgen. So blieben die Dortmunder dran und kamen mit der letzten Chance in der Nachspielzeit tatsächlich noch zum Ausgleich. Mladen Petrić erzwang die Verlängerung. Dort waren es aber wieder die Bayern, die den Ton angaben. In der 103. Minute startete der Rekordmeister erneut einen Angriff über Ribéry und Lukas Podolski schoss in Richtung Dortmunder Tor. Der Ball wurde abgefälscht, doch wieder stand Toni genau richtig und bugsierte das Leder blind zur erneuten Führung über die Linie. Dieses Mal ließen es sich die Münchner nicht mehr nehmen und bejubelten somit den Titelgewinn.

Double-Gewinn aus Meisterschaft und Pokal

Sechs Mal durfte Oliver Kahn als Spieler den begehrten DFB-Pokal in den Händen halten, auch in seiner letzten aktiven Saison 2007/08.

Am 17. Mai 2008 vollendeten die Bayern dann noch die Saison mit der Meisterschaft und sicherten sich so das Double 2008. Mittelstürmer Toni wurde mit 24 Toren in der Saison Torschützenkönig der Liga.

Wir blicken auf die legendärsten K.o.-Spiele von 2001 bis 2010 zurück:


Diesen Artikel teilen