präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Im Kampf gegen Corona

So helfen Bayern-Akteure in der Corona-Krise

Increase font size Schriftgröße

Obwohl das öffentliche Leben aufgrund der Corona-Krise aktuell stillsteht und die Menschen dazu aufgefordert sind, Abstand zu halten, rückt die Gesellschaft auf anderen Wegen zusammen. Spieler und Verantwortliche des FC Bayern zeigen dabei große Solidarität und gehen mit bemerkenswerten Aktionen in dieser schwierigen Zeit voran. fcbayern.com hat die Akteure aufgelistet, die sich mit Spenden oder Initiativen dafür einsetzen, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt und Betroffenen geholfen wird.

1. #WEKICKCORONA - Leon Goretzka und Joshua Kimmich

Gerade Leon Goretzka und Joshua Kimmich haben mit ihrer Spendeninitiative #WEKICKCORONA, die sie gemeinsam ins Leben gerufen haben, bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt (hier geht’s zur Website) und bereits mehr als 3,7 Millionen Euro für soziale und karitative Einrichtungen gesammelt. Die beiden 25-Jährigen haben als Startbetrag jeweils eine Million Euro gespendet. Dafür erhielten die beiden am Freitag stellvertretend für das Engagement zahlreicher Fußballspieler den diesjährigen Ehrenpreis des Deutschen Fußball Botschafter e.V. Goretzka zur Aktion: „Joshua und ich haben uns dazu entschieden, diese Initiative zu starten und all den Leuten die Möglichkeit zu geben, relativ einfach zu helfen – ohne das Haus verlassen zu müssen.“ Kimmichs Aussage im Video. 👇

Auch Hansi Flick, Sven Ulreich, Giulia Gwinn und die Amateure helfen

Neben verschiedenen Persönlichkeiten aus der Sport- und Musikbranche gehören zu den prominentesten Unterstützern der #WEKICKCORONA-Initiative vor allem Protagonisten des FC Bayern. Profi-Cheftrainer Hansi Flick, der seinen Vertrag beim FC Bayern am Freitag bis 2023 verlängerte, beteiligt sich ebenso wie Sven Ulreich, Giulia Gwinn von den FC Bayern Frauen, die komplette Mannschaft der FC Bayern Amateure und auch die Montagskicker des FC Bayern. Sie alle sind ein Teil der 2.700 Spender, mit deren Hilfe bisher 90 soziale Projekte unterstützt werden konnten. Flick hat in seiner Heimat-Gemeinde in der Nähe von Heidelberg zudem die Initiative „Bammental gegen Corona" gegründet, um betroffenen Menschen zu helfen.

2. Philippe Coutinho hilft in Brasilien

Der 27-jährige Brasilianer setzt sich derweil in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro ein. Coutinho spendete rund 20 Tonnen Lebens- und Hygienemittel, die in Armenvierteln verteilt werden. Auf den mehr als 1.000 Plastiktaschen klebt eine Nachricht des Mittelfeldspielers: „Die Welt durchlebt einen schwierigen Moment, jeder von uns muss seinen Beitrag leisten. Lasst uns zu Hause bleiben.“ 

3. Jérôme Boateng unterstützt Tafeln

Jérôme Boateng unterstützt in der Corona-Krise die Tafel in München und in seiner Heimatstadt Berlin mit einer Spende zum Ankauf von betriebswichtigen Produkten. In München werden dadurch unter anderem Schutzanzüge und Desinfektionsmittel für die Helfer besorgt, in Berlin wird die Spende für die Belieferung verwendet. Auch der Weiterlauf des Betriebs soll damit gewährleistet sein.

4. Robert Lewandowski spendet eine Million

Der Weltklasse-Stürmer spendete mit seiner Frau Anna eine Million Euro. Lewandowski auf Instagram dazu: „Wir sind zusammen in dieser Situation und stehen sie gemeinsam durch.“

5. Javi Martínez stellt Camp zur Verfügung

In Grünwald bei München bekamen Helfer des Roten Kreuzes bei einer Einkaufstour Unterstützung von Javi Martínez. Außerdem stellt der 31-Jährige den Staatssicherheitskräften, den Autonomen Gemeinschaften und den Gesundheitsbehörden das komplette Gelände seines Fußball-Camps im spanischen Ayegui zur Verfügung.

6. Thiago Alcántaras Stiftung hilft Krankenhaus

Der spanische Mittelfeldspieler beteiligt sich mit der Alcantara Family Stiftung an der Kampagne der Hospital Clínic de Barcelona. Das Krankenhaus sammelt unter anderem Mittel für die Forschung und die Betreuung von Patienten und deren Familien. „Wir haben nach der besten Hilfe gesucht, die wir geben konnten, und haben beschlossen, die Klinik zu unterstützen“, sagte Thiago einem katalanischen Radiosender.

7. Thomas Müller gibt Essen in der Heimat aus

Thomas Müller spendierte den Helden des Corona-Alltags im Radius von 15 Kilometern um seine oberbayerische Heimat Pähl eine warme Mahlzeit – unter anderem Schnitzel und Schweinebraten. „Ich versuche, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag für die Menschen in meiner Heimat zu erbringen, die derzeit für unsere Gesellschaft Großartiges leisten“, so Müller.

8. Herbert Hainer greift Tafel unter die Arme

Präsident Herbert Hainer überreichte der Münchner Tafel persönlich einen Spendencheck des FC Bayern Hilfe e. V. über 10.000 Euro und packte persönlich bei der Essensausgabe mit an.

Auch die Spieler der deutschen Nationalmannschaft engagieren sich im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus. „Wir müssen in solchen Zeiten aufeinander schauen. Wir haben uns auch unsere Gedanken gemacht und spenden für einen guten Zweck 2,5 Millionen Euro", sagte DFB-Kapitän Manuel Neuer stellvertretend für die gesamte DFB-Auswahl.

Weiter Informationen zur #WEKICKCORONA-Initiative und zum Engagement der FC-Bayern-Spieler findet ihr hier:

Themen
Weitere Inhalte