präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Heute vor einem Jahr

Rückblick: Amateure feiern Regionalliga-Meisterschaft

Increase font size Schriftgröße

„Wir sind Meister geworden, weil wir eine richtig geile Truppe sind!“ Mit diesen Worten schrie Nicolas Feldhahn, Kapitän der FC Bayern Amateure, am 10. Mai 2019 seine Kameraden im Mannschaftskreis nach dem 3:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth II an - vor purer Freude! An diesem Abend machte die FCB-Reserve die vielumjubelte Meisterschaft in der Regionalliga Bayern klar.

Freude über die Meisterschaft, Fokus auf die Aufstiegsspiele: Amateure-Kapitän Nico Feldhahn (Mitte) fand nach Schlusspfiff emotionale Worte.

Beste Offensive und Defensive der Liga

Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz sicherte sich den ersten Platz bereits einen Spieltag vor Saisonende. „Es zeigt, dass wir eine tolle Saison gespielt haben, mit vielen Höhen aber auch mit Tiefen. Kompliment an das gesamte Team“, sagte Seitz nach einer von zahlreichen Weißbierduschen. Seine Jungs stellten sowohl die beste Offensive (72 Tore) als auch die beste Defensive (30 Gegentreffer) der Bayern-Staffel. „Die Jungs haben eine super Entwicklung genommen und hochverdient den Titel geholt. Dieser Erfolg ist eine Auszeichnung für unsere Arbeit“, so Campus-Leiter Jochen Sauer.

Tabelle Regionalliga Bayern 2018/19

Seitz wie ten Hag

In den vorherigen Spielzeiten schnitten die Münchner immer in der Spitzengruppe der vierthöchsten Spielklasse ab, der Platz an der Sonne blieb ihnen aber verwehrt. Nach Platz zwei, sechs, drei und zwei hieß der Champion – wie zuletzt in der Saison 2013/2014 unter Erik ten Hag – wieder FC Bayern Amateure! Bereits nach der Hinrunde führten die Bayern das Tableau mit zehn Zählern Vorsprung an und retteten am Ende, auch durch die Tore von Toptorjäger Otschi Wriedt (24), den Vorsprung ins Ziel.

Weg zum Aufstieg geebnet

Der Heimerfolg gegen das Kleeblatt war das zweite von drei Highlights im goldenen Amateure-Mai 2019. Wenige Tage zuvor bejubelte die Zweitvertretung des deutschen Rekordmeisters bereits den erstmaligen Sieg im topbesetzten Premier League International Cup in London. Der Triumph im U23-Turnier sollte jedoch erst der Anfang einer Erfolgsserie sein. Schon kurz nach dem feststehenden Regionalliga-Titel sagte Wriedt: „Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir in zwei Wochen, nach den Aufstiegsspielen, auch wieder oben auf dem Zaun stehen und mit den Fans feiern können.“ Kleiner Spoiler: Sein Traum erfüllte sich, da die Amateure am 26. Mai 2019 den Aufstieg in die 3. Liga gegen den VfL Wolfsburg II perfekt machten.

So startete die FCB-Reserve in diesen Highlight-Monat Mai. 👇

Weitere Inhalte