Supercup 2017: Die Bayern-Crew bringt sich in Pose

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Lange Zeit mussten die Bayern an diesem Abend am 5. August 2017 im Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund zittern, doch am Ende gab es noch das Happy End! Mit 5:4 setzten sich die Münchner nach großem Kampf im Elfmeterschießen durch -- und so war die Freude umso größer, was letztlich dazu führte, dass sechs Bayern zu einem heute legendären Jubelfoto Aufstellung nahmen.

Die „Bayern-Crew" beim Siegerfoto

Arturo Vidal warf sich breitbeinig in Kriegerpose, die Hand mit der darauf tätowierten Totenkopffratze vor dem Gesicht. Im Vordergrund kniend konnte Rafinha seine Augen einfach nicht von dem gerade gewonnenen, golden und silbern funkelnden Pokal abwenden. Thomas Müller erinnerte an Sprint-Star Usain Bolt und Joshua Kimmich blickte etwas entrückt drein, während dagegen Franck Ribéry und Robert Lewandowski ihren Blick vielsagend in den Himmel beziehungsweise in die Ferne schweifen ließen.

Hier könnt ihr das dramatische Elfmeterschießen noch einmal miterleben:

Die „Bayern-Crew" schaffte es mit dieser Aufnahme später sogar in den engeren Kreis bei der Wahl zum Sportfoto des Jahres. Dass es dort nicht zu Platz 1 reichte, konnten Lewy und Co. nach dem Titelgewinn im Supercup wohl verschmerzen. Denn der bleibt aufgrund seines dramatischen Verlaufs unvergessen:

Elfmterkiller Sven Ulreich

Nachdem Lewandowski (18. Minute) das 1:0 durch Christian Pulisic ausgleichen konnte, rettete die Bayern nach der erneuten BVB-Führung (Pierre-Emerick Aubameyang, 71.) erst ein kurioses Eigentor von Roman Bürki (88.) kurz vor Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Dort fielen keine Tore. Die Entscheidung musste also vom Punkt fallen. Die Münchner bewiesen die besseren Nerven und Sven Ulreich avancierte mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner.

In der Rubrik „Da schau her" stellt fcbayern.com in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vor. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse, wie den unverhofften Torwart-Titan Tarnat:


Diesen Artikel teilen