präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Nach Moskau ist vor Köln

Thomas Müller: „Das war die Kategorie Arbeitssieg“

Increase font size Schriftgröße

Ordentlich schuften musste der FC Bayern am Dienstagabend für den so wichtigen Sieg im ersten Auswärtsspiel in der Champions League. Beim kompakt verteidigenden Gegner Lokomotive Moskau taten sich die Münchner lange schwer. Nachdem die Russen die Führung der Bayern durch Leon Goretzka zunächst ausgleichen konnten, erlöste Joshua Kimmich den FCB in der 79. Minute mit dem entscheidenden Treffer zum 2:1-Endstand.

Müller: „Respekt an den Gegner“

„Respekt an den Gegner, das war die Kategorie Arbeitssieg. Es war ein schwieriges Spiel, aber auch mal wieder schön, diese Atmosphäre zu spüren. Solche Spiele hat man in der Champions League schon oft erlebt hat, gegen einen vermeintlichen Underdog“, sagte Thomas Müller im Anschluss an die Partie gegenüber fcbayern.com. „Moskau hat es sehr gut gemacht. Wir haben ein, zwei Chancen liegen gelassen und dann ein paar Gegenstöße hinnehmen müssen.“

Unmittelbar nach dem Spiel bei Lokomotive ging es für den deutschen Rekordmeister zurück in die Heimat. Nach einem trainingsfreien Tag richten die Münchner ab Donnerstag die nächste Partie in den Fokus. Am Samstag gastiert der FCB zum zweiten von insgesamt vier Auswärtsspielen in Folge beim 1. FC Köln. „Wir sind froh, dass wir gewonnen haben. Dementsprechend können wir uns jetzt aufs Wochenende konzentrieren“, so Müller.

Leon Goretzka und Joshua Kimmich schossen den FC Bayern zum Sieg in Moskau:

Weitere Inhalte