Tolisso trifft bei Frankreichs Kantersieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Super Start für Benjamin Pavard und Corentin Tolisso in die Länderspielwoche. Die Franzosen schlugen am Mittwochabend die Ukraine im Testspiel in Saint-Denis mit 7:1 (4:0), Tolisso gelang dabei ein sehenswerter Treffer zum zwischenzeitlichen 5:1. Aus rund 20 Metern schlenzte der Münchner die Kugel unhaltbar ins rechte untere Eck. Lucas Hernández und Kingsley Coman kamen nicht zum Einsatz.

Tolisso mit Vorlage

Tolisso überzeugte mit zahlreichen Offensivaktionen und starkem Zweikampfverhalten.

Der amtierende Weltmeister spielte gegen die durch einige Corona-Fälle nicht in Bestbesetzung angetretenen Ukrainer stark auf. Wie üblich schaltete sich Pavard auf seiner Außenbahn immer wieder in die Offensive mit ein und lieferte einige Torschussvorlagen. Auch Tolisso war an zahlreichen Angriffsaktionen beteiligt und bereitete das 2:0 durch Olivier Giroud (24.) vor. Für die Franzosen war es somit eine erfolgreiche Generalprobe, ehe sie am Sonntag (20:45 Uhr) in der Nations League gegen Portugal antreten. Die Ukraine ist der nächste Gegner der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League (Samstag, 20:45 Uhr in Kiew).

Lewandowski, Alaba & DFB-Spieler geschont

Robert Lewandowski und David Alaba wurden am Mittwochabend bei den Freundschaftsspielen ihrer Teams geschont und standen nicht im Kader. Gleiches galt für die deutschen Nationalspieler. Die Polen schlugen Finnland mit 5:1 (3:0), Österreich siegte gegen Griechenland mit 2:1 (0:0), die DFB-Elf spielte 3:3 (1:0) gegen die Türkei. Lewandowski & Co. treten am Sonntag in der Nations League gegen Italien an (20:45 Uhr), Alaba und sein Team spielen zeitgleich in Belfast gegen Nordirland.