Eingestellte Rekorde und mehr: Die Zahlen zum Sieg in Stuttgart

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ein hart erkämpfter, aber auch wohlverdienter Sieg in Stuttgart brachte nicht nur drei Punkte für den FC Bayern mit sich, sondern auch viele interessante Zahlen, Fakten und Momente. fcbayern.com hat für euch die wichtigsten Infos zum 3:1-Auswärtserfolg am neunten Bundesliga-Spieltag zusammengefasst.

1. Offensive auf Rekordjagd

Douglas Costas Treffer kurz vor Schluss zum 3:1-Endstand war das 31. Saisontor der Bayern. So viele Treffer waren zu diesem Saison-Zeitpunkt zuvor nur Eintracht Frankfurt 1974/75 gelungen. Die Eintracht kam damals letzlich auf 89 Saisontore. Wenn der FCB so weitermacht, könnte am Ende aber, wie schon in der Vorsaison, die 100-Tore-Marke fallen.

2. Die Schwaben als Lieblingsgegner

Ein weiterer eingestellter BL-Rekord: Der FC Bayern gewann in der Bundesliga zum 65. Mal gegen den VfB Stuttgart. Nur die Bayern selbst gewannen in der Liga-Historie gegen den HSV ebenso viele Spiele.

3. Treffsicherer Flügelflitzer

Eiskalt abgezogen - Coman stellte gegen den VfB wieder seinen Torriecher unter Beweis.

Zum ersten Mal in seiner Karriere trifft Kingsley Coman in drei Pflichtspielen in Folge für den FC Bayern. Nach einem Haken vollendete der Franzose sicher per Flachschuss in die kurze Ecke und brachte den FCB zurück ins Spiel. Bereits am vergangenen Wochenende erzielte er den wichtigen Ausgleichstreffer beim 1:1-Remis gegen Bremen, unter der Woche glänzte er in der Champions League als Torschütze gegen Salzburg.

4. Kein leichtes Spiel für Neulinge

Was für ein Lauf: Die Münchner gewannen 22 ihrer letzten 23 Bundesliga-Gastspiele bei Aufsteigern. Nur im April 2019 ließ der FCB bei einem 1:1 in Nürnberg Punkte liegen, ansonsten gab es für die Aufsteiger gegen den FCB nichts zu holen.

5. Voll auf Kurs

Mit 22 Punkten nach neun Partien erwischt der FC Bayern den besten Saisonstart seit vier Jahren. Damals waren es 23 Punkte nach neun Spielen.

6. Comeback-Tor als Joker

Mit seinem Treffer zum 3:1 kurz vor Schluss sorgte Costa für die Vorentscheidung gegen Stuttgart.

Douglas Costa erzielt sein erstes Pflichtspiel-Tor für den FC Bayern, seit er im Oktober an die Isar zurückkehrte. Zuletzt traf er im März 2017 in der Bundesliga beim 3:0-Erfolg gegen Frankfurt. Sein Treffer in Stuttgart war zudem schon das fünfte Jokertor der Bayern in dieser BL-Saison -- das ist ligaweiter Höchstwert!

7. Magneten im Torgehäuse

Apropos ligaweiter Höchstwert: Der FCB führt in einer weiteren Kategorie, gemeinsam mit den Stuttgartern, die Liga-Wertung an. Lewandowskis-Kopfball zu Beginn der Partie war bereits Bayerns siebter Aluminium-Treffer in dieser BL-Saison.

8. Tanguy-Premiere

Welch ein schöner Moment: Der 18-jährige Neuzugang Tanguy Nianzou feierte gegen Stuttgart seine Premiere im Bayern-Trikot, als er in der 69. Spielminute für Jérôme Boateng eingewechselt wurde und bekam im Anschluss direkt Lob vom Trainer. „Tanguy ist ein in Spiel reingeworfen worden, was nicht einfach war", so Hansi Flick nach der Partie. „Von daher kann er stolz sein und ich freue mich, dass er sein erstes Spiel für uns gemacht hat."

Bei den „The Best FIFA Football Awards" sind gleich vier Triple-Helden nominiert worden - hier erfahrt Ihr, wie Ihr sie unterstützen könnt: