präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Angeberwissen zum 11. Spieltag

5 Zahlen und Fakten zum Auswärtsspiel bei Union Berlin

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern gastiert am Samstag (18:30 Uhr) zum 11. Spieltag der Bundesliga bei der bisherigen Überraschungsmannschaft der Saison, Union Berlin. Es ist das insgesamt dritte Duell zwischen den Münchnern und den Eisernen. fcbayern.com hat für euch die wichtigsten Zahlen, Fakten und Statistiken vor dem Duell in der Hauptstadt zusammengestellt.

1. Geballte Offensivpower

Beim 3:3 gegen RB Leipzig erzielten die Bayern am vergangenen Samstag die Saisontore 32 bis 34. 

Mit 34 Treffern aus den ersten zehn Spielen hat der FC Bayern einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt. Der kommende Gegner Union Berlin stellt mit 22 geschossenen Toren gemeinsam mit Borussia Dortmund die zweitbeste Offensive der Liga. Die Chancen auf ein Offensivspektakel am Samstagabend stehen also gut. Union muss allerdings auf seine beiden Toptorjäger Max Kruse (sechs Tore, verletzt) und Robert Andrich (drei, gesperrt) verzichten.

2. Heim- vs. Auswärtsstärke

Auf fremdem Geläuf punkten die Münchner in der Bundesliga derzeit herausragend. 14 der letzten 15 Auswärtspartien in der Beletage des deutschen Fußballs konnte der Rekordmeister gewinnen. Doch mit Union Berlin wartet ein heimstarker Gegner. Seit vier Bundesliga-Heimspielen sind die Eisernen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis). Hoffnung für die Bayern: Fünf Heimspiele in Serie ohne Niederlage gelangen Union im deutschen Oberhaus noch nie.

3. Machen es Lewandowski und Pavard noch einmal?

Benjamin Pavard und Robert Lewandowski erzielten sowohl im Hin- als auch im Rückspiel der Vorsaison die Bayern-Tore gegen Union Berlin.

In den bisherigen zwei Duellen gegen Union Berlin konnte sich der FC Bayern beide Male durchsetzen. Sowohl beim 2:1 im Hinspiel als auch beim 2:0 im Rückspiel der vergangenen Saison erzielten jeweils Robert Lewandowski und Benjamin Pavard die Treffer für die Münchner.

4. Überraschungsmannschaft Union

Aus den ersten zehn Spielen der Saison holte Union 16 Punkte, sechs mehr als in der Vorsaison als Aufsteiger. Damit rangieren die Hauptstädter auf einem starken sechsten Tabellenplatz. Zudem erzielte Union in den letzten elf Ligaspielen immer mindestens einen Treffer.  

5. Elfmeterflut in der letzten Saison

Im Hinspiel der Vorsaison parierte Manuel Neuer einen Elfmeter von Sebastian Andersson.

In den beiden Pflichtspielduellen der vergangenen Spielzeit gab es insgesamt drei Elfmeter (zwei im Hinspiel für Union, einen im Rückspiel für Bayern). In keinem Bundesliga-Duell 2019/20 gab es zusammengerechnet mehr Elfmeter.

Am kommenden Montag wird das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Auf diese Gegner kann der FC Bayern treffen:

Weitere Inhalte