Coman glänzt als dreifacher Assistgeber und Bundesliga-Rekordläufer

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Schnell, schneller, Kingsley Coman -- und zwar wortwörtlich. Der Franzose wurde im Spitzenspiel gegen RB Leipzig mit einem Top-Speed von 35,9 km/h gemessen. Damit stellte er einen neuen ligaweiten Saisonrekord auf. Vor allem glänzte der 24-Jährige gegen Leipzig aber durch seine Assist-Qualitäten. Der Flügelflitzer legte im Spitzenspiel alle drei Treffer der Bayern auf. „Im Moment ist Coman der, der Akzente setzt, Tore macht und vorbereitet. Er hat den Blick für den Raum und ein sehr gutes Spiel gemacht", adelte Hansi Flick den Flügelflitzer.

Drei Assists in einem BL-Spiel gelangen Coman bislang nur einmal, und zwar im März 2016 beim 5:0-Erfolg gegen Bremen.

Es war auch nur logisch, dass die Bundesliga Coman zum offiziellen Mann des Spiels kürte. Besonders in der ersten Hälfte glänzte er mit insgesamt 21 Pässen als einer der wichtigsten Ballverteiler auf Seiten der Bayern. Bei beiden Treffern im ersten Spielabschnitt steckte er den Ball punktgenau durch die Lücken der Leipziger Abwehr. Als der FCB in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich drängte, war es abermals Coman, der mit einer absoluten Maßflanke auf Thomas Müllers Kopf den erneuten Ausgleich vorbereitete.

Lob von beiden Seiten

Der dreifache Vorbereiter Coman und Doppeltorschütze Müller harmonieren perfekt.

„Wie er den letzten Pass spielt oder auch die Flanke zu Thomas, das sind die Qualitäten, die er hat", lobte Flick den Franzosen. Auch Gäste-Trainer Julian Nagelsmann zollte seinen Respekt: „Der Ball ist einfach gut geschlagen", kommentierte der RB-Coach die Flanke zum 3:3-Endstand. Ob im Finale der Champions League oder im Bundesliga-Topspiel, eines ist auf jeden Fall klar: Auf ihren *King*können sich die Bayern verlassen.

Einen hört man immer rufen und dirigieren: Thomas Müller ging auch gegen RB als echter Leader voran:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen