präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Angeberwissen zum Rückrunden-Auftakt

7 Zahlen und Fakten zum Gastspiel beim FC Schalke 04

Increase font size Schriftgröße

Zum Start in die zweite Saisonhälfte reist der Spitzenreiter FC Bayern zum Tabellenletzten FC Schalke 04 (Sonntag, 15:30 Uhr). Die Münchner waren in den vergangenen Spielzeiten echte Rückrunden-Experten und machten zuletzt auch mit dem kommenden Gegner gute Erfahrungen. Das und weitere interessante Statistiken lest ihr in den Zahlen und Fakten zum 18. Spieltag

1. Starke Bayern-Serie gegen Schalke

Im Bundesliga-Auftaktspiel Mitte September gewann der FC Bayern mit 8:0 gegen Schalke und feierte den höchsten Sieg seit dreieinhalb Jahren.

Die Bayern blieben in den vergangenen 20 Bundesliga-Duellen gegen Schalke unbesiegt (17 Siege, drei Remis) – dies ist die längste Durststrecke der Knappen gegen ein und denselben Gegner im deutschen Profifußball. Die Münchner sind dagegen in der Bundesliga nur gegen Werder Bremen (24 Spiele) länger ungeschlagen als gegen S04. Das 8:0 zum Auftakt der Hinrunde war zudem der höchste Bayern-Sieg in der Bundesliga seit dem 8:0 gegen den Hamburger SV im Februar 2017, für die Schalker war es gleichbedeutend mit der höchsten Bundesliga-Niederlage seit November 1969 (0:8 gegen den 1. FC Köln).

2. Bayern legt in der Rückrunde richtig los

Der FCB hat nicht nur seit dem 1:4 in Wolfsburg am 18. Spieltag 2014/15 alle seine Bundesliga-Spiele zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte gewonnen, sondern auch nur eines der letzten 34 Rückrundenspiele in der Meisterschaft verloren (29 Siege, vier Remis) – mit 1:3 bei Bayer 04 Leverkusen am 20. Spieltag 2018/19.

3. Lewandowski mit zwei Rekordserien

Mit seinem Treffer beim 1:0-Erfolg in Augsburg unter der Woche war Lewandowski der Matchwinner.

Robert Lewandowski erzielte in seinen letzten zehn Bundesliga-Einsätzen gegen den FC Schalke 04 immer mindestens ein Tor (13 insgesamt) – kein anderer Spieler in der Bundesliga-Historie hatte je zuvor eine solche Serie gegen einen Bundesligisten. Zudem hat der Pole mit seinem Tor beim 1:0 in Augsburg bereits im siebten Auswärtsspiel in Folge eingenetzt und damit den Rekord eingestellt. Bisher gelang dies vier Spielern in der höchsten deutschen Spielklasse – zuletzt Sean Dundee zum Jahreswechsel 2002/03.

4. FCB kann mit Favoritenrolle umgehen

Der FC Bayern verlor zuletzt im März 2008 ein Bundesliga-Spiel gegen den Tabellenletzten. Seit jenem 0:2 bei Energie Cottbus gab es in 23 Duellen 20 Siege und drei Remis gegen das Team, das den 18. Platz belegt.

5. Neuers weiße Westen gegen den Ex-Klub

Mit dem 196. Zu-null-Spiel seiner Karriere stellte Manuel Neuer gegen den FC Augsburg den Rekord von Oliver Kahn ein – und könnte nun zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen. In 16 Bundesliga-Duellen mit seinem Ex-Verein behielt Neuer elf Mal eine weiße Weste, öfter als gegen jedes andere Team im Bayern-Trikot. Dazu verlor er auch noch kein Pflichtspiel gegen seine ehemaligen Kollegen (15 Siege, drei Remis).

Hier lest ihr alles zu Manuel Neuers neuer Rekordmarke in der Bundesliga:

6. Ex-Schalker Sané mit starker Bilanz gegen S04

Auch Leroy Sané hat gute Erinnerungen an die Duelle mit seinem Ex-Verein Schalke 04. Beim 8:0 in der Hinrunde erzielte der deutsche Nationalspieler sein erstes Pflichtspieltor für die Bayern und legte noch zwei weitere auf. In insgesamt nun drei Partien gegen die Knappen (zwei davon mit Manchester City) war Sané an sage und schreibe acht Toren direkt beteiligt (drei Tore, fünf Vorlagen), mehr als gegen jedes andere Team in seiner Profi-Karriere.

7. Beste Torschützen 2021 im direkten Duell

Schalkes Youngster Matthew Hoppe erzielte fünf Tore in seinen ersten sieben Bundesliga-Spielen für S04, allesamt im Kalenderjahr 2021 – einzig Weltfußballer Lewandowski traf so häufig nach dem Jahreswechsel wie der 19-jährige US-Amerikaner.

Hier gibt es die wichtigsten Aussagen von Hansi Flick vor dem Rückrunden-Start gegen die Schalker zum Nachlesen:

Weitere Inhalte