präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Die Bayern-Brille

Welche Partien am 19. Spieltag wichtig sind

Increase font size Schriftgröße

Mit einem ungefährdeten 4:0-Erfolg beim FC Schalke 04 ist der Hinrunden-Champion FC Bayern am vergangenen Wochenende in die zweite Saisonhälfte gestartet und hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausgebaut. Sieben Punkte beträgt der Abstand auf den Zweiten RB Leipzig, deren zehn sind es sogar auf den Dritten Bayer 04 Leverkusen. Beide Teams treffen am 19. Spieltag im direkten Vergleich aufeinander, Welche Partien an diesem Spieltag aus Sicht des FC Bayern sonst noch wichtig sind, lest ihr hier! 

RB Leipzig – Bayer 04 Leverkusen

Anstoß: Samstag, 30.01.2021, 18:30 Uhr

Das ist wichtig: Zweiter gegen Dritter – das Spitzenspiel des 19. Bundesliga-Spieltags steigt am Samstagabend in Leipzig, wo RB (35 Punkte) und Bayer 04 Leverkusen (32) im direkten Verfolgerduell darum kämpfen, den Anschluss auf den FC Bayern (42) nicht noch größer werden zu lassen. Das Hinspiel in Leverkusen endete 1:1, die Werkself gewann lediglich eine von bisher neun Bundesliga-Begegnungen gegen RB - diese aber immerhin in Leipzig (4:1 im April 2018).

Für Zahlenfreunde: Beide Teams haben es in den vergangenen Wochen verpasst, am FC Bayern dranzubleiben. Leipzig gewann nur zwei der letzten sechs Bundesligaspiele, Leverkusen nur eins der letzten sechs. Dennoch stellen RB (17 Gegentore) und Bayer 04 (18) die beiden besten Defensiven der Liga. Zugleich ist Leipzig die beste Heimmannschaft mit 22 Punkten aus neun Spielen (sieben Siege, ein Remis, eine Niederlage) bei nur sechs Gegentoren.

Das Hinspiel zwischen Leverkusen und Leipzig endete mit einem 1:1-Remis nach Toren von Emil Forsberg und Kerem Demirbay.

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC

Anstoß: Samstag, 30.01.2021, 15:30 Uhr

Das ist wichtig: Nach nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen des Jahres hat Hertha BSC, am 20. Spieltag nächster Gegner des FC Bayern, reagiert und sich von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Der ehemalige Bayern-Stürmer wurde durch Pál Dárdai ersetzt, der zwischen 2015 und 2019 bereits vier Jahre die sportlichen Geschicke des Tabellen-14. lenkte. Die Eintracht hingegen ist das Team der Stunde in der Bundesliga, seit sieben Partien sind die Hessen unbesiegt und kletterten in der Tabelle auf Rang sechs.

Für Zahlenfreunde: Frankfurt gewann das Hinspiel mit 3:1 und könnte erstmals seit 2007/08 wieder beide Saisonspiele in der Bundesliga gegen Hertha BSC siegreich gestalten. Zumal die Eintracht in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen ist und die letzten beiden Heimspiele gewann. Mit Hertha BSC ist am Samstag jedoch der Angstgegner zu Gast: Sogar gegen den FC Bayern hat die Eintracht eine bessere Heimbilanz als gegen die Berliner.

Neuer Steuermann: Pál Dárdai löste in der zurückliegenden Woche den glücklosen Bruno Labbadia als Trainer von Hertha BSC ab.

Der 19. Spieltag im Überblick

Freitag, 29.01.2021 | 20:30 Uhr
VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05

Samstag, 30.01.2021 | 15:30 Uhr
FC Bayern – TSG 1899 Hoffenheim
Borussia Dortmund – FC Augsburg
Eintracht Frankfurt – Hertha BSC
1. FC Union Berlin – Borussia Mönchengladbach
Werder Bremen – FC Schalke 04

Samstag, 30.01.2021 | 18:30 Uhr
RB Leipzig – Bayer 04 Leverkusen

Sonntag, 31.01.2021 | 15:30 Uhr
1. FC Köln – Arminia Bielefeld

Sonntag, 24.01.2021 | 18:00 Uhr
VfL Wolfsburg – Sport-Club Freiburg

Die Bayern-Brille ist ein Format aus dem ehemaligen digitalen Spieltagsmagazin Pack ma's.

Joshua Kimmich bereitete am vergangenen Spieltag beim 4:0 gegen den FC Schalke 04 gleich drei Treffer des FC Bayern vor.

Weitere Inhalte