Hermann Gerland über Lewandowski, Fischer und Co.

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Robert Lewandowski winkt am Samstag der nächste Eintrag in die Geschichtsbücher der Bundesliga. Ein Tor fehlt dem 32-Jährigen (267) nur noch, um auf Platz 2 der ewigen Bundesliga-Torschützenliste mit Klaus Fischer (268) gleichzuziehen. Einer der beide Angreifer bestens kennt, ist Bayerns Co-Trainer Hermann Gerland. Im Interview mit fcbayern.com sprach der Tiger vor dem Duell mit Werder Bremen über die besten Torjäger der Bundesliga-Geschichte.

Das Interview mit Hermann Gerland

fcbayern.com: 31 Saisontore in 25 Spielen -- bei Lewandowskis derzeitiger Form kann es wohl nicht mehr lange dauern, bis er Klaus Fischer eingeholt hat?
Gerland: „Das ist eine unglaubliche Leistung und zeigt nochmal deutlich, dass Lewy absolute Weltklasse ist, er ist ja auch nicht umsonst Weltfußballer geworden. Klaus war ein exzellenter Fußballer mit einer unglaublichen Schnelligkeit und einem starken Kopfballspiel, ein Weltklasse-Stürmer. Ich habe gegen ihn gespielt und später habe ich ihn beim VfL Bochum noch trainiert. Dass Robert jetzt kurz davor ist, ihn einzuholen, stellt einfach nochmal unter Beweis, welche überragenden Qualitäten er hat. Seit Lewy in Deutschland ist, zeigt er, wie unglaublich torgefährlich er ist."

Auch dank Gerlands Arbeit am Kopfballpendel kommt Lewandowski bereits auf 43 Kopfballtore in seiner Bundesliga-Karriere.

Historische Vergleiche fallen schwer -- aber hätte Robert Lewandowski in den Achtzigern mehr oder weniger Tore geschossen als heute?
„Das ist schwer zu beurteilen. Neben dem Spielstil und der Taktik haben sich auch die Regeln im Vergleich zu früher geändert. Deshalb sind Vergleiche zwischen früher und heute sehr schwierig."

Fischer machte sein letztes Bundesliga-Spiel mit über 38 Jahren. Wie lange trauen Sie es Lewandowski zu noch weiterzuspielen?
„Lewy ist topfit und ist nur sehr selten verletzt. Er wird sicher noch ein paar Jahre spielen können."

Wäre es dann sogar möglich, dass er Gerd Müller (365 Tore) als besten Bundesliga-Torjäger aller Zeiten einholt?
„(lacht) 100 Tore, die Lewy dafür bräuchte, sind eine ganze Menge."

Ist denn der Saison-Rekord mit 40 Toren drin?
„Bei der Quote, die er im Moment hat, ist es definitiv machbar. Aber wir haben noch schwierige Spiele vor uns und neun Tore in zehn Spielen musst du auch erstmal schießen."

Ist Lewandowski aktuell der beste Stürmer der Welt?
„Ohne Wenn und Aber! Er macht die meisten Tore und ist ja auch gewählt worden."

Gerd Müller, Klaus Fischer, Robert Lewandowski, Jupp Heynckes -- wie kommt es eigentlich, dass ausgerechnet der ehemalige Verteidiger Hermann Gerland in seiner Karriere eng mit den größten Bundesliga-Stürmer aller Zeiten zusammengearbeitet hat?
„Das weiß keiner (lacht). Fischken war damals nun mal bei uns in Bochum, als ich Trainer geworden bin. Jupp war häufig mein Gegenspieler und hat 1990 dann dafür gesorgt, dass ich zum FC Bayern gewechselt bin. Hier habe ich natürlich wunderschöne Jahre mit ihm verbracht. In München habe ich auch Gerd Müller getroffen, den ich früher immer bewundert habe, weil er unglaublich war. Der größte von allen - später war er lange mein Co-Trainer bei den Amateuren. Gerd war als Spieler, als Torjäger unvorstellbar gut -- insgesamt, als Mensch, als Fußballer einmalig! Alle von ihnen sind auf ihre Weise wunderbare Menschen und ich freue mich jedes Mal riesig, wenn ich sie treffe."

Noch mehr interessante Zahlen und Fakten zum Gastspiel in Bremen: