7 Zahlen und Fakten zum Gastspiel bei Werder Bremen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach zuletzt drei Pflichtspielsiegen in Folge wollen die Bayern ihren Lauf am 25. Spieltag im Gastspiel beim SV Werder Bremen fortsetzen. Welche Erfolgsserien die Münchner noch verteidigen können und warum Robert Lewandowski schon am Samstag der nächste Eintrag in die Bundesliga-Geschichtsbücher gewiss sein könnte, lest ihr in den Zahlen & Fakten zur Partie.

1. Bayern tonangebend im Rekordduell

Im Hinrundenduell in der Allianz Arena (1:1) gelang den Bremern der erste Punktgewinn gegen Bayern seit September 2010.

Zum 110. Mal treffen Bayern und Bremen in der Bundesliga aufeinander -- es ist das Rekordduell in der Geschichte der höchsten deutschen Spielklasse. Mit 57 Siegen haben die Münchner klar die Nase vorn, Bremen ging dagegen nur 26 Mal als Sieger vom Platz (26 Remis). Insbesondere in jüngster Vergangenheit war der Rekordmeister tonangebend: Die Werderaner holten aus den vergangenen 20 Bundesliga-Spielen gegen Bayern nur einen Punkt -- den aber durch ein 1:1 im Hinrundenduell in der Allianz Arena.

2. FCB-Ballermänner treffen überall

Seit Beginn der Vorsaison erzielten die Bayern starke 72 Auswärtstore, das ist Ligabestwert! Werder Bremen hingegen schoss in diesem Zeitraum zu Hause nur 26 Bundesliga-Tore, Tiefstwert aller Teams, die seitdem durchgehend in der Bundesliga spielten.

3. Lewandowski jagt zwei Bundesliga-Legenden

Robert Lewandowski erzielte nach 24 Spieltagen schon unglaubliche 31 Tore und damit fünf mehr als Bayern-Legende Gerd Müller zum gleichen Zeitpunkt in seiner Rekordsaison 1971/72, in der er 40 Mal traf. Mit einem weiteren Tor gegen Bremen könnte der Pole nicht nur näher an die Bestmarke des Bombers heranrücken, er hätte dann auch Klaus Fischer (268 Bundesliga-Tore) als zweitbesten Torschützen der Bundesliga-Historie eingeholt.

4. Lewandowski vor persönlicher Bestleistung

Lediglich gegen zwei der 17 BL-Gegner ist der amtierende Weltfußballer in dieser Saison noch torlos: Gegen Leipzig und den kommenden Gegner aus Bremen. Insgesamt sammelte Lewandowski in dieser Spielzeit bereits 37 Scorerpunkte (31 Tore, 6 Assists). Mit seiner nächsten Torbeteiligung würde der Top-Torjäger seinen Bestwert aus der Vorsaison egalisieren (38) -- seit detaillierter Datenerfassung gelangen keinem Spieler mehr Torbeteiligungen als dem Polen 2019/20.

5. Bremen-Experte I: Thomas Müller

Gegen kein anderes Team sammelte Thomas Müller in der Bundesliga so viele Torbeteiligungen wie gegen Werder Bremen (24, 10 Tore und 14 Assists). Seit detaillierter Datenerfassung lieferte kein anderer Spieler gegen einen Gegner so viele Torvorlagen im Oberhaus wie Müller gegen den SVW (14).

6. Bremen Experte II: Manuel Neuer

Manuel Neuer gewann 20 seiner 25 Bundesliga-Spiele gegen Werder Bremen (3 Remis, 2 Niederlagen) -- in der BL-Historie feierte noch kein Spieler mehr Siege gegen einen Gegner. Es winkt also ein neuer Bundesliga-Rekord.

7. Bayern mit rekordverdächtiger Mentalität

Der FCB holte in dieser Bundesligasaison bereits 22 Punkte nach Rückstand, das ist Ligahöchstwert vor Frankfurt (16). Nur zweimal holten die Bayern in ihrer BL-Historie innerhalb einer kompletten Saison mehr Punkte nach Rückstand: 1973/74 und 2005/06 waren es jeweils 23 Zähler.

Welche Partien sonst noch rund um 25. Bundesliga-Spieltag aus Bayern-Sicht wichtig sind, lest ihr hier:


Diesen Artikel teilen