präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern Podcast

Folge 17: Maximilian Welzmüller – der schlagfertige Amateure-Leitwolf

Increase font size Schriftgröße

Maximilian Welzmüller kann sich aktuell keinen schöneren Arbeitgeber vorstellen. „Dass ich für die zweite Mannschaft spielen darf, das würde ich gegen nichts in der Welt eintauschen“, verrät der Vize-Kapitän der FCB-Amateure in der neuesten Ausgabe des FC Bayern-Podcasts und erklärt im Gespräch mit Jacqueline Belle auch, wie er bereits in Kinderjahren seine Begeisterung für den deutschen Rekordmeister entwickelte.

Hier geht's zum Welzmüller-Podcast und zu weiteren spannenden Folgen 👇

Im Sommer 2018 machte der heute 31-Jährige den Schritt aus dem Profi-Fußball vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zum damaligen Regionalligisten FC Bayern II – bereut hat er es nie. „Wenn ich früher gewusst hätte, wie viel Spaß und wie viel Dankbarkeit mir diese Aufgabe gibt, hätte ich das wahrscheinlich schon mit 25 gemacht“, bekräftigt Welzmüller und führt weiter aus: „Bei unserer Mannschaft ist die Herausforderung nicht nur, selbst Spieler zu sein, sondern auch, sich mit jungen Spielern zu beschäftigen und ihnen auf und neben dem Platz etwas mitzugeben. Das füllt mich so sehr aus, wie noch keine andere Sache zuvor.“

Bayern-Fan von Kindesbeinen an

Mit seiner lockeren Art steht der Führungsspieler den jungen Talenten der Bayern-Amateure auf und abseits des Rasens mit Rat und Tat zur Seite und reist trotz einer Verletzung auch schon mal in Eigenregie zu einem Auswärtsspiel, um sein Team zu unterstützen. Was das Radio Pähl in Person von Thomas Müller bei den Profis ist, das verkörpert Welzmüller so als Radio Inning bei den Amateuren: Nie um einen guten Spruch verlegen, aber immer mit vollem Einsatz für die Mannschaft – und vor allem: Seit jeher dem FC Bayern verbunden. Der Mittelfeldspieler entstammt einer fußballverrückten Familie. Seine beiden Drillingsbrüder Lukas und Josef sind ebenfalls glühende Fans des Rekordmeisters, Lukas hat sogar mittlerweile einen Amateure-Fanclub in Inning am Ammersee gegründet.

Von klein auf ist Welzmüller Bayern-Fan und sagt heute: „Dass ich für die zweite Mannschaft spielen darf, das würde ich gegen nichts in der Welt eintauschen.“

Und der hatte einiges zu bejubeln in letzter Zeit: „Die ersten zwei Jahre waren unglaublich - wir haben alles gewonnen“, sagt Welzmüller. Der Titel beim Premier League Cup, Aufstieg als Meister in die 3. Liga und dort Platz 1 im ersten Jahr. „Als wir das Triple der Profis gemeinsam mit unserer Meisterschaft feiern durften, da musste ich mich echt mal kurz zwicken“, blickt Welzmüller zurück. Die Basis für die Erfolge der Amateure in den letzten Jahren wurde dabei nach seiner Einschätzung auch am FC Bayern Campus gelegt, der immer wieder starke Talente hervorgebracht hat. „Was da für Möglichkeiten für die Jugend geschaffen wurden, sucht in Deutschland seinesgleichen.“

Tennisstunden für Joshua Kimmich

Neben dem Fußball ist Welzi, so sein Spitzname in der Mannschaft, noch mit einem anderen Talent gesegnet: Als Tennislehrer hat er mittlerweile Joshua Kimmich unter seine Fittiche genommen. Wie der sich auf dem Tennisplatz schlägt, wie Welzmüller als Bayern-Fan in der Jugend des TSV 1860 für Aufsehen gesorgt hat und bei der Begegnung mit welcher FCB-Legende er heute noch erst einmal „kurz durchatmen“ müsste – das und noch viel mehr erfahrt ihr in der neusten Folge des FC Bayern Podcasts. Hört rein!

Spotify Apple Podcast Google Podcast Deezer SoundCloud 

In Folge 16 des FC Bayern Podcast sprach Bayern-Profi Leon Goretzka:

Weitere Inhalte