präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bilanz seiner Bayern-Zeit

Javi Martínez beim FCB: Er kam, sah und gewann alles

Increase font size Schriftgröße

Mit seiner Ankunft 2012 begann die erfolgreichste Zeit in der Geschichte des FC Bayern. Neun Jahre war Javi Martínez in München, in allen neun Jahren holte er die Meisterschaft. Dazu noch zwei Mal die Champions League und zahlreiche andere Pokale. fcbayern.com blickt auf die Zahlen hinter seinen Titeln.

1. Siegertyp

Martínez gewann 136 seiner 165 Bundesliga-Spiele – unter allen Spielern mit mindestens 100 Einsätzen in der Bundesliga hat kein anderer so eine hohe Siegquote wie der Spanier (82%).

2. Schwer zu schlagen

Erst in seinem 40. Bundesliga-Spiel kassierte Martínez seine erste Niederlage (beim 0:1 in Augsburg im April 2014) – bei keinem anderen Spieler in der Liga-Historie dauerte es so lange bis zur ersten Niederlage.

3. Bester Zweikämpfer der Bayern

Martínez gilt als einer der besten Zweikämpfer im Weltfußball.

Martínez gewann in der Bundesliga starke 64% seiner Zweikämpfe – kein anderer Spieler, der seit Saisonbeginn 2012/13 mindestens in 100 Bundesliga-Spielen für die Bayern zum Einsatz kam, hat so eine starke Zweikampfquote in diesem Zeitraum.

4. Meister-Abo

In jeder seiner neun Spielzeiten wurde Martínez am Ende Deutscher Meister. Kein anderer Spieler kam in der langen Historie der Bundesliga in so vielen verschiedenen Saisons zum Einsatz und holte dabei immer den Titel.

5. Komplette Titelsammlung

Mit dem FC Bayern hat Martínez alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Ende 2013 war er zeitgleich amtierender Welt- und Europameister, Deutscher Meister, DFB-Pokal-, Champions-League- und UEFA Super-Cup-Sieger sowie Klub-Weltmeister.

In Windeseile spielte sich Javi Martínez in die Herzen der Bayern-Fans:

Weitere Inhalte