Müller probt den Jubel-Ernstfall für Freiburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sehen wir Thomas Müller so am Samstag wieder jubeln? Trotz strömendem Regen ließen sich die Münchner am Mittwochnachmittag nicht die gute Laune beim Training verderben und gingen bei der Vorbereitung auf das anstehende Bundesliga-Duell beim SC Freiburg am vorletzten Spieltag in die Vollen. Für den Ur-Bayern Müller hieß das -- schon während des Warmlaufens auf Knien über den regennassen Untergrund zu rutschen und so den Ernstfall für ein Erfolgserlebnis im Breisgau zu proben.

Nach der Einheit geht's nach Grassau

Die Nachmittagseinheit war für die Bayern übrigens die letzte dieser Art auf dem heimischen Rasen in der laufenden Bundesliga-Saison! Bereits am Abend werden die Münchner ihr Quartier im Quarantäne-Trainingslager beziehen, das von der Deutschen Fußball Liga DFL verpflichtend für die letzten beiden Spieltage vorgeschrieben ist. Doch bevor es in das Mannschaftshotel in Grassau ging, verabschiedete sich der alte und neue deutsche Meister gebührend und mit viel Spaß von der Säbener Straße.

Mehr Bilder von der Einheit gibt es in der Galerie: