präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Auszeichnung der Spielergewerkschaft VdV

Lewandowski von Bundesliga-Kollegen zum besten Spieler der Saison gewählt

Increase font size Schriftgröße

Diese Ehrung ist mehr als verdient! Nachdem Robert Lewandowski mit 41 Saisontoren einen neuen Fabelrekord in der Bundesliga aufgestellt hatte, wurde er nun von seinen Profikollegen mit dem „Silbernen Schuh“ als bester Spieler der Saison ausgezeichnet. Bei der traditionellen Abstimmung der Spielergewerkschaft VdV erhielt der Weltfußballer des FC Bayern 75,9 Prozent der abgegebenen Stimmen und verwies damit Dortmunds Erling Haaland (7,1%) und Teamkollege Thomas Müller (3,5%) klar auf die Plätze. Nach 2013, 2017, 2018 und 2020 erhielt der 32-Jährige bereits zum fünften Mal die Auszeichung als bester seiner Zunft.

Lewandowski und Co.: Der Meister aus München ist mit sieben Spielern prominent in der VdV-Elf der Saison vertreten.

Sieben Bayern in der VdV-Elf der Saison

Der Pole führt damit auch die VdV-Elf der Saison an, die klar vom deutschen Rekordmeister dominiert wird. Lewandowski sahen überragende 96,5 Prozent der Stimmberechtigten als besten Spieler auf seiner Position, neben ihm wurden noch Manuel Neuer (51,8%), Alphonso Davies (30,5%), David Alaba (46,1%), Joshua Kimmich (81,6%), Thomas Müller (41,1%) und Leon Goretzka (45,4%) nominiert. Die Elf komplettieren Dayot Upamecano (RB Leipzig, 57,4%), Mats Hummels (Borussia Dortmund, 36,9%), Filip Kostić (Eintracht Frankfurt, 28,4%) sowie Haaland (Borussia Dortmund, 61,7%).

Außerdem sicherten sich die Münchner bei der Wahl noch zwei zweite Plätze: Im Kampf um die „Silberne Trainerbank“ als bester VDV-Trainer der Saison musste sich Hansi Flick mit 29,1 Prozent nur knapp dem Frankfurter Coach Adi Hütter (34,0%) geschlagen geben. Bei der Vergabe des „Silbernen Pfeil“ als bester Newcomer landete Jamal Musiala (19,9%) knapp hinter Dortmunds Jude Bellingham (24,1%).

Im Interview spricht Hansi Flick über seinen Abschied aus München:

Weitere Inhalte