5 Zahlen und Fakten zum DFL-Supercup 2021 gegen Borussia Dortmund

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es geht um den ersten Titel der Saison! Am Dienstagabend (20:30 Uhr) kämpft der FC Bayern bei Borussia Dortmund um den DFL-Supercup 2021. Für die Münchner geht es also darum, ihren Finalerfolg aus dem Vorjahr gegen die *Schwarzgelben*zu wiederholen und ihre Vormachtstellung in dem Wettbewerb weiter auszubauen. Wie oft die Bayern den Titel schon geholt haben und um welche Bestmarken und Rekorde es sonst noch geht, lest ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie:

1. Duell der erfolgreichsten Supercup-Teams

Neuauflage: Schon 2020 standen sich der FCB und der BVB im Supercup gegenüber. Die Bayern gewannen mit 3:2.

In dem Klassiker treffen die beiden Rekordteilnehmer in diesem Wettbewerb aufeinander: Der FC Bayern kämpft zum 15. Mal -- und zum zehnten Mal in Folge -- um die Trophäe, Borussia Dortmund ist zum zwölften Mal dabei. Neben der Deutschen Meisterschaft (31 Titelgewinne) und dem DFB-Pokal (20) ist der FCB auch im dritten nationalen Wettstreit das Nonplusultra und gewann den Supercup schon acht Mal -- der BVB (sechs Siege) folgt dahinter, auf dem 3. Platz liegt Werder Bremen mit drei Erfolgen.

2. Bayern will neue Rekordserie gegen Dortmund

Der FCB gewann seine letzten fünf Pflichtspiele gegen den BVB allesamt und stellte damit seinen bisher besten Lauf gegen die Dortmunder ein. Fünf Siege in Serie gegen Schwarzgelb waren den Bayern zuvor nur einmal in den 1960ern gelungen, mehr waren es nie. Mit einem Erfolg im Supercup könnten die Münchner also eine neue Bestmarke aufstellen -- aber Vorsicht: Den bisher letzten BVB-Sieg gegen die Bayern gab es 2019 beim 0:2 im Supercup an gleicher Stelle im Signal Iduna Park.

3. Favoritenrolle im Rekordduell offen

Bereits zum neunten Mal stehen sich die Bayern und Dortmund im direkten Duell um den Supercup gegenüber. Keine andere der insgesamt 14 Paarungen in der Geschichte des Wettbewerbs wurde mehr als einmal ausgetragen. Wer am Dienstagabend das bessere Ende für sich haben wird, ist mit Blick auf die Gesamtbilanz offen: Sowohl der FCB als auch der BVB konnten je vier Endspiele im direkten Vergleich gewinnen.

4. Rekordspieler Müller und Lewandowski

Robert Lewandowski trifft auf seinen Lieblingsgegner: Gegen Dortmund gelangen dem Polen im FCB-Trikot 22 Tore (in 23 Einsätzen).

Thomas Müller und Robert Lewandowski liefen in ihrer Karriere schon zehn Mal im Supercup auf -- kein anderer Spieler kommt auf mehr Einsätze in diesem Wettbewerb. Müller machte alle zehn Partien für den FC Bayern, der polnische Torjäger sieben für die Münchner und drei für Borussia Dortmund. Mit fünf Treffern ist Lewandowski auch bester Torjäger in der Geschichte des Wettbewerbs.

5. Nächste Premiere für Nagelsmann

Nach seiner Pflichtspielpremiere am vergangenen Freitag in Mönchengladbach erwartet Julian Nagelsmann nun sein erster Auftritt im DFL-Supercup -- den er wohl am liebsten mit seinem ersten Titel als Trainer im Profibereich krönen will. Auch sein Gegenüber Marco Rose gibt sein Debüt im Wettbewerb. Erstmals seit 2018 kommt es damit zum Duell zweier Supercup-Novizen an der Seitenlinie -- damals setzte sich Neuling Niko Kovač mit den Bayern mit 5:0 bei Adi Hütters Eintracht Frankfurt durch.

Robert Lewandowski kam gut in die neue Saison und setzte beim 1:1 in Mönchengladbach eine Rekordserie fort:


Diesen Artikel teilen