Lewandowski baut unglaubliche Rekord-Torserie am 1. Spieltag aus

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Dieser Mann kommt einfach immer perfekt aus den Startlöchern! Beim 1:1 (1:1)-Remis im Bundesliga-Eröffnungsspiel bei Borussia Mönchengladbach erzielte Robert Lewandowski den wichtigen Ausgleich vor der Pause und baute damit eine unglaubliche Serie aus. Der Pole traf im siebten Jahr in Folge am 1. Spieltag -- das ist laufender Bundesliga-Rekord.

In der 42. Minute war Lewandowski einen Schritt schneller als sein Gegenspieler und traf zum 1:1.

Lewandowski sieht noch Steigerungspotenzial

„Ich wusste vor dem Spiel nicht vom Rekord, aber das freut mich sehr", gab sich Lewandowski nach Abpfiff jedoch bescheiden. Dabei war das Tor doch sinnbildlich dafür, dass der Angreifer auch in der neuen Spielzeit wieder etwas ausgeschlafener als die Konkurrenz zu sein scheint. Bei einer Ecke entwischte der polnische Nationalmannschaftskapitän seinem Bewacher Nico Elvedi und netzte aus kurzer Distanz ein (42. Minute) -- dank Lewandowski konnten die Münchner also aus einer hart umkämpften Partie einen Punkt mit nach Hause nehmen.

„Heute war es ein intensives Spiel. Beide Seiten hatten Chancen", erklärte der 32-Jährige und ergänzte: „Hier zu spielen, war immer schwierig. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber wir müssen noch vieles besser machen." Ganz ausnehmen wollte sich Lewandowski damit wohl sicher auch nicht. Zwar gab der Bayern-Sturmführer die meisten Torschüsse auf dem Platz ab (fünf), der Treffer zum Sieg wollte aber auch ihm nicht mehr gelingen.

Ging in Gladbach keinem Zweikampf aus dem Weg: Robert Lewandowski.

Persönliche Torserie nimmt kein Ende

„Ich hätte auch noch mehr Tore schießen können. Aber es war das erste Spiel, das Gefühl kommt nicht von der ersten Minute. Ich hoffe, dass es mit der Zeit besser wird", erklärte Bayerns Nummer Neun. Angesichts seiner unglaublicher Bestmarke von 41 Toren aus der Vorsaison gibt es aber wohl kaum Zweifel daran, dass der Angreifer bald schon wieder für den nächsten Bayern-Sieg sorgen wird.

Denn er macht genau dort weiter, wo er im Mai aufgehört hatte: Saisonübergreifend war Lewy in seinen letzten elf Einsätzen in der Meisterschaft erfolgreich. Damit egalisierte er seinen bislang besten Lauf im Bayern-Trikot -- zum Saisonstart 2019/20. Die Jagd auf neue Rekorde ist eröffnet.

Robert Lewandowski kann seinen Titel als bester Stürmer Europas bei den UEFA Club Football Awards verteidigen: