Bayern kann gegen Köln Rekordserie von Real Madrid überbieten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

An den 9. Februar 2020 wird sich Julian Nagelsmann wohl noch sehr gut erinnern. Damals noch Trainer von RB Leipzig reiste der heute 34-Jährige als Herausforderer zum Bundesliga-Spitzenspiel in die Allianz Arena. Seine Leipziger lagen nur einen Punkt hinter den Bayern und hätten mit einem Sieg die Tabellenführung erobern können. Doch das Spiel endete torlos und die Münchner sorgten für die erste Mini-Vorentscheidung auf dem Weg zu ihrer 30. Deutschen Meisterschaft.

Julian Nagelsmann und der damalige FCB-Coach Hansi Flick sahen am 9. Februar 2020 ein 0:0 der besseren Sorte.

Bayern stellten Torrekordserie von Real Madrid ein

Auch wenn dem heutigen FCB-Trainer damals der ganz große Coup nicht gelungen war, schaffte er mit Leipzig etwas, was seither kein anderer Klub weltweit mehr fertigbrachte: in einem Pflichtspiel gegen den Rekordmeister hinten die Null zu halten! Denn mit dem Erfolg im DFL-Supercup in Dortmund zuletzt reihten die Bayern mittlerweile wettbewerbsübergreifend unglaubliche 73 Partien in Folge aneinander, in denen sie immer mindestens einen Treffer erzielt haben. Einen solchen Lauf wies bislang einzig und allein Real Madrid in Europas Top-Ligen auf -- diese Bestmarke der *Königlichen*aus den Jahren 2016/2017 hat der FCB nun egalisiert.

Die Zahlen zur Rekordserie der Bayern lesen sich beeindruckend: 211 Tore schossen die Bayern in diesen 73 Pflichtspielen innerhalb der letzten knapp anderthalb Jahre -- das sind im Schnitt rund 2.9 Treffer pro Partie. Allein 71 davon fielen auf Weltfußballer Robert Lewandowski, der damit klar bester FCB-Torjäger in diesem Zeitraum war.

Zweifelsohne der Garant für Bayerns derzeitige Treffsicherheit: Weltfußballer Robert Lewandowski

Neue Bestmarke gegen Köln möglich

Am Sonntag können die Münchner im Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln nun also eine alleinige Bestmarke aufstellen. 560 Tage nachdem Nagelsmann für den letzten Bayern-Auftritt ohne Torerfolg gesorgt hatte, schließt sich so ein wenig der Kreis für den Fußballlehrer, der bei seiner Pflichtspielpremiere in der Allianz Arena direkt für einen Eintrag in die Geschichtsbücher sorgen kann. Am liebsten wäre es Nagelsmann wohl, wenn die Null dann auch wieder auf der aus seiner Sicht richtigen Seite stehen würde.

Robert Lewandowski zeigte sich zum Start in die neue Saison schon wieder in Bestform: