Bewegender Abschied: So ehren Fans und FC Bayern den „Bomber der Nation“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vor einer Woche verstarb Gerd Müller, der „Bomber der Nation". Am heutigen Sonntag erhielt der legendäre Angreifer des FC Bayern seinen großen Abschied in der Allianz Arena. Im Vorfeld des ersten Heimspiels der Bundesliga-Saison gegen den 1. FC Köln, hing in der Südkurve ein großes Banner mit der Aufschrift: „Einsatz und Identifikation -- Eine Legende des FC Bayern -- Ruhe in Frieden, Gerd Müller!".

20.000 Zuschauer waren in der Arena, doch es wurde sofort still, als kurz vor Anpfiff ein Video in Erinnerung an den „Bomber der Nation" gezeigt wurde und dann Vereinspräsident Herbert Hainer und Ehrenpräsident Uli Hoeneß das Spielfeld betraten.

Präsident Herbert Hainer: „Gerd Müller hinterlässt ein Vermächtnis"

„Wir alle trauern heute gemeinsam um Gerd Müller, einen der größten Fußballer beim FC Bayern und einen, der in der deutschen Nationalmannschaft Geschichte geschrieben hat. Wer über Gerd Müller und seine Leistungen spricht, hat immer ein Lächeln im Gesicht. Er hat uns immer viel Freude geschenkt -- und so wollen wir ihn in Erinnerung behalten. Er hat sich nie groß gemacht, obwohl er einer der allergrößten der Fußballgeschichte war. Gerd Müller hinterlässt ein Vermächtnis, ein grandioses und unvergleichliches Vermächtnis. Jeder Verein dieser Welt hätte sich glücklich geschätzt, diesen Spieler in seinen Reihen zu haben. Gerd Müller war wertvoller als jede Titelsammlung", ehrte FCB-Präsident Herbert Hainer die legendäre Nummer 9.

Ehrenpräsident Uli Hoeneß: „Durch dich (...) ist das Mia san Mia entstanden"

„Mein lieber Gerd, ich stehe hier stellvertretend für alle, die das Glück und die Ehre hatten mit dir Fußball zu spielen oder später unter dir trainieren zu können. Du hast nicht nur mit 365 Toren einen Bundesliga-Rekord aufgestellt, der wohl nie überholt wird. Du hast mit Franz (Beckenbauer, Anm. d. Red.) , Sepp (Maier) und Bulle (Franz Roth) dem FC Bayern das Siegen beigebracht. Du hast immer an dich und den FC Bayern geglaubt und nie aufgegeben. Durch dich und deine Freunde ist das Mia san Mia entstanden, das den FC Bayern bis heute auszeichnet und um das uns alle beneiden. Leider hat dich diese Krankheit zerstört, am Ende war der Tod ein Segen. Ich möchte nicht vergessen, was deine Frau Uschi jahrelang in der Pflege geleistet hat, das war unglaublich. Das habe ich so in der Form nie für möglich gehalten. Wir werden dich sehr vermissen und wir werden dich niemals vergessen. Dankeschön!", sagte Uli Hoeneß.

Gerd-Müller-Sprechchöre aus der Südkurve hallten durch die Allianz Arena. Sein Andenken wird nie in Vergessenheit geraten.

Bereits am Nachmittag gedachten Weggefährten dem verstorbenen Gerd Müller:


Diesen Artikel teilen