Freier Zugang zum Denkmal für Kurt Landauer am Sonntag

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern ermöglicht am „Tag des offenen Denkmals" an diesem Sonntag, den 12. September, den freien Zugang zum Denkmal für Kurt Landauer auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße. Zwischen 14 und 17 Uhr können Besucher die Bronze-Statue des langjährigen Präsidenten des FCB besichtigen -- der Zugang erfolgt ausschließlich über den Parkplatz in der Klausener Straße.

Kurt Landauer war zwischen 1913 und 1951 vier Mal Präsident des FC Bayern, insgesamt 19 Jahre lang.

Bereits 1922 wurde Landauer für seine Verdienste um den Rekordmeister zum Ehrenpräsidenten ernannt, 2015 wurde ihm zu Ehren auf der Esplanade vor der Allianz Arena der Kurt-Landauer-Platz eingeweiht. Im Mai 2019 wurde schließlich auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße das Denkmal für den früheren Vereinspräsidenten enthüllt. Gestiftet wurde die Staute von der Kurt-Landauer-Stiftung.

In München nehmen alljährlich zahlreiche Gebäude wie Kirchen, Schlösser und Museen am bundesweiten Tag des offenen Denkmals teil. Das Motto in diesem Jahr lautet: "Sein und Schein -- in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege".

Im Mai 2019 wurde das Kurt-Landauer-Denkmal an der Säbener Straße enthüllt:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen