Pavard fehlt gegen Frankfurt und in Leverkusen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern muss in den kommenden beiden Bundesliga-Spielen am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt (03. Oktober) sowie nach der Länderspielpause bei Bayer 04 Leverkusen (17. Oktober) auf Benjamin Pavard verzichten. Der französische Weltmeister hatte in der Bundesliga-Partie bei der SpVgg Greuther Fürth (3:1) am vergangenen Freitag die Rote Karte für ein Foulspiel gesehen und wurde nun vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Der FC Bayern beziehungsweise Pavard haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Pavards Landsmann Kingsley Coman kehrte am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück: