Bayern richten Fokus nach Union-Spiel auf Benfica

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die passende Antwort gegeben und Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe in der Königsklasse getankt: Mit dem 5:2-Sieg bei Union Berlin haben die Bayern am Samstag eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie rechtzeitig zum wichtigen Heimspiel gegen Benfica Lissabon in zwei Tagen wieder in Form sind. „Es war ein klarer Sieg und jetzt können wir uns auf die Champions League am Dienstag konzentrieren", erklärte Doppeltorschütze Robert Lewandowski nach der Partie an der Alten Försterei.

Richtige Reaktion gezeigt

Yes! Mit dem 5:2 bei Union Berlin fanden die Bayern nach dem Pokal-Aus unter der Woche schnell wieder in die Spur.

Mit dem überzeugenden Auftritt in der Hauptstadt haben die Münchner zudem „eine Reaktion" (Co-Trainer Dino Toppmöller) auf die Niederlage zuvor im DFB-Pokal in Mönchengladbach gezeigt, was für alle Beteiligten wichtig war. Man habe bei der Borussia „nicht nur ein Spiel verloren, sondern einen Wettbewerb, der uns viel bedeutet in der Saison", betonte Thomas Müller. Der Sieg gegen Union könne daher „den Mittwoch nicht ganz wegwischen. Aber letztlich haben wir uns bewiesen, dass wir mit Drucksituationen umgehen können."

Vorzeitig Ticket fürs Achtelfinale lösen

Und ab jetzt zählt nur noch das Duell mit den Portugiesen: „Aus professioneller Sicht - und professionell sind wir - schauen wir nur nach vorne und konzentrieren uns auf die nächste Aufgabe", sagte Müller weiter. In der könnte der deutsche Rekordmeister bereits vorzeitig das Ticket für die K.o.-Phase lösen, was Robert Lewandowski ein Jubiläum noch einmal versüßen könnte: „Wir sind bereit für das Spiel", bekräftigte der Angreifer, der gegen Benfica zum 100. Mal in der Königsklasse auflaufen könnte: „Ich hoffe, dass wir wieder ab der ersten Minute unseren Fußball zeigen werden, dass wir wieder in den Rhythmus und das Tempo kommen und uns viele Situationen herauszuspielen, um am Ende die Tore zu machen."

Kingsley Coman sammelte mit seinem Traumtor bei Union Berlin weiteres Selbstvertrauen.

Vorfreude auf Fans in der Arena

Dem pflichtete auch Kingsley Coman mit dem nötigen Respekt vor dem kommenden Gegner bei: „Benfica ist sehr gut, aber wir spielen zuhause. Ich hoffe, dass es wieder so gut läuft", verriet der 25-jährige Franzose, der sich besonders auf die dann wieder gefüllten Ränge der Allianz Arena freute: „Wir spielen für solche Momente und sind glücklich, dass die Fans wieder zurück sind." Und mit denen im Rücken wollen die Bayern am Dienstag an die starke Leistung in Berlin anknüpfen.

Hier gibt es die Stimmen zum Spiel bei Union Berlin: