Impfbus vor der Allianz Arena

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern bietet bei seinem Heimspiel am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt (Anstoß 17.30 Uhr) in Zusammenarbeit mit der Stadt München den Besuchern der Allianz Arena nun schon zum fünften Mal die Möglichkeit, sich spontan gegen Covid-19 impfen zu lassen. Von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr steht der mobile Impfbus zentral auf der Esplanade auf dem Weg von der U-Bahn in die Arena, wo normalerweise der „Paulaner Garten" aufgebaut ist. Personen ab 16 Jahren haben die Option, sich impfen zu lassen.

Auch Zweitimpfung möglich

Terminvereinbarungen sind nicht notwendig. Um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, ist eine vorherige Registrierung in BayIMCO (HIER) erwünscht, aber keine zwingende Voraussetzung. Grundsätzlich kann der Impfstoff frei gewählt werden. Auch Zweitimpfungen sind möglich, sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung eingehalten wird. Dieser beträgt bei BioNTech 3 Wochen, bei Moderna und bei AstraZeneca-Kreuzimpfungen (Erstimpfung AstraZeneca, Zweitimpfung BioNTech) je 4 Wochen. Erforderlich hierfür ist ein Nachweis über die erfolgte Erstimpfung (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung). Auch Menschen, die ihren Erstwohnsitz nicht in München haben, können sich impfen lassen.

Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass. Wichtig ist, dass diese Impfung keine Relevanz für den Nachweis des 3G-Status (getestet, geimpft, genesen) für den Stadioneinlass hat, da der erforderliche Impfschutz erst 15 Tage nach der entscheidenden Impfung gilt.

Hier gibt es die Zahlen und Fakten zum Heimspiel gegen Frankfurt:


Diesen Artikel teilen