Folge 21: Dino Toppmöller & Xaver Zembrod - zwei Eckpfeiler in Nagelsmanns Trainerteam

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Neulich auf der IAA... Dino Toppmöller muss grinsen. Denn er hat eine Geschichte von seinem Chef gehört, die er einfach erzählen muss: „Da hat er einem Besucher ein Fahrrad erklärt, so dass am Stand einer sagte: ‚Wow, dich könnten wir direkt hier einstellen.'" Es geht um Julian Nagelsmann und seine Wissbegier, die weit über den Fußball hinausgeht. Wenn etwas sein Interesse geweckt hat, dann geht der FCB-Chefcoach der Sache auf den Grund. „Bis er mit jedem Experten mitreden kann", verrät Toppmöller in der neuesten Folge des FC Bayern Podcast, „dann erklärt er uns, wie Motoren zusammengebaut sind." Der 40-Jährige ist zusammen mit seinem Co-Trainer-Kollegen Xaver Zembrod zu Gast und beide können einige Anekdoten über ihren Chef erzählen.

Hier geht's zum Podcast mit Toppmöller & Zembrod und zu weiteren spannenden Folgen 👇

Zembrod kennt Nagelsmann seit gut zehn Jahren, als Nagelsmann sein Assistent in der U17 von Hoffenheim wurde. „Nach dem zweiten Training habe ich ihn selber arbeiten lassen", erinnert er sich, „Julian war so voller Energie und Fachwissen. Er war praktisch schon ein Cheftrainer. Ich habe ihn auch nie Co-Trainer genannt."

Die Rollen haben sie inzwischen getauscht, was geblieben ist: Sie lachen viel miteinander. „Julian ist ein kleiner Entertainer und ein begnadeter Witze-Erzähler", erzählt Toppmöller, „er kann sich alle merken und haut einen nach dem anderen raus." Zum Beispiel am Abend vor dem Saison-Auftakt, als die Trainer in lockerer Runde zusammensaßen. „Da hat er eine Stunde am Stück nur Witze erzählt. Es war so lustig."

Vertrauensvolle Teamwork

Aber natürlich wird auch akribisch gearbeitet in Nagelsmanns Trainerteam. Wie das tägliche Training geplant wird und wie die Aufgabenverteilung an einem Spieltag aussieht, davon berichten Toppmöller und Zembrod im rund einstündigen Gespräch mit Moderatorin Jacqueline Belle. Man merkt schnell: Auch Trainerarbeit ist Teamwork. „Ich habe schon mit ganz anderen Cheftrainern zusammengearbeitet, die alles selber machen, alles strikt vorgeben", erklärt Zembrod. Nagelsmann sei anders. Er stecke einen Rahmen ab, gebe Leitplanken vor, „unsere Prinzipien -- und darin können wir uns verwirklichen. Das finde ich absolut toll."

Imponierend waren für die Co-Trainer aber auch die ersten Monate beim FC Bayern. Die Mannschaft überraschte sie vor allem mit ihrer Mentalität. Mit dieser Gier, trotz aller Erfolge, hatten sie nicht gerechnet. „Wir haben selbst mal auf bescheidenerem Level Fußball gespielt und wissen, wie es ist, sich tagtäglich aufs Neue zu motivieren", sagt Toppmöller, „das ist schon beeindruckend hier. Und das macht den Verein auch aus, dieses spezielle Bayern-Gen, von dem man schon gehört hat, diese Siegermentalität, die über Generationen weitergegeben worden ist."

Wetten, dass..?

Im Kleinen leben sie diesen Geist auch im Trainerteam. Denn wenn sie untereinander Fußball oder Padel Tennis spielen, geht es auch vor allem ums Gewinnen, allen voran bei Nagelsmann. „Wenn man Julian schlagen will, muss man sich auf die Hinterbeine stellen. Das ist nicht so einfach", meint Toppmöller und grinst, „im Zwei-Kontakt-Spiel lasse ich ihm als Chef manchmal den Vortritt. Aber im Padel Tennis noch nicht, das muss er sich verdienen."

Ob Nagelsmann schon zum Hackbraten-Essen -- seinem Lieblingsgericht -- eingeladen hat, will Jacqueline Belle noch wissen. Noch nicht, bemerkt Toppmöller und hat spontan eine Idee: „Vielleicht können wir da eine Wette eingehen." Toppmöller und Zembrod gegen Nagelsmann und Video-Analyst Benjamin Glück -- wer dieses Padel Tennis Doppel-Match verliert, muss Hackbraten auftischen. „Das ist eine offizielle Herausforderung", meint Toppmöller und blickt schmunzelnd zu Zembrod. „Das ist ein safes Ding für uns."

Spotify Apple Podcast Google Podcast Deezer SoundCloud

In Folge 20 des FC Bayern Podcast war Ex-FCB-Profi und Campus Torwart-Koordinator Tom Starke zu Gast:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen