Goretzka: „Es ging heute um mehr als drei Punkte“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Da geht es auch um die Vormachtstellung in Deutschland und das Spiel will man natürlich gewinnen", so Leon Goretzka über die Bedeutung des 3:2-Sieges gegen Borussia Dortmund im Spitzenspiel. Mit dem Erfolg hat der FC Bayern den Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Zähler ausgebaut. Entsprechend gut war die Stimmung natürlich bei Trainer und Spielern. Trotz der Bedeutsamkeit stellte Julian Nagelsmann klar: „Natürlich ist nichts entschieden, aber es waren wichtige Punkte." fcbayern.com hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann: „Am Ende haben wir verdient gewonnen. Natürlich ist nichts entschieden, aber es waren wichtige Punkte. Wir hatten keinen ganz so guten Start, dann waren wir sehr gut und hatten extrem viele Chancen. Natürlich war Dortmund gefährlich in den Umschaltsituationen, aber mit Ausnahme von einem Abschluss haben wir das im Griff gehabt. Deswegen müssen wir zur Halbzeit höher führen. In der zweiten Halbzeit hatten wir wieder keinen guten Start, aber haben uns erneut gefangen und hatten dann eine gute Kontrolle."

Thomas Müller: „In der ersten Halbzeit waren wir viel besser als in der zweiten Halbzeit. Dieses 1:0 hat Dortmund dazu bewegt, dass sie uns im Aufbau nicht gestört haben, dadurch kamen wir relativ leicht in die Zwischenräume. Natürlich sind die Tore dann am Ende durch individuelle Geschichten gefallen. Aber wir hatten auch noch zwei oder drei gute Ballgewinne und Aktionen, deswegen müssten wir in der ersten Halbzeit eigentlich höher führen. In der zweiten Halbzeit bin ich mir nicht sicher, ob wir es spielerisch verdient haben, aber Einsatz und Kampf waren da. Am Ende ist es bitter, dass so eine Entscheidung das Spiel entscheidet. Da kann ich den Frust und den Ärger natürlich verstehen."

Robert Lewandowski: „Das war ein sehr interessantes Spiel für die Fans. Es war kein perfektes Spiel, wir haben auch ein paar Fehler gemacht, gerade in den 20 Minuten nach der Pause. Am Ende zählt aber nur, dass wir einen verdienten Sieg eingefahren haben. Wir haben Personalprobleme aktuell, dennoch haben alle Spieler auf dem Platz gezeigt, welche Qualität sie haben."

Leon Goretzka: „Natürlich ging es heute um mehr als drei Punkte, es sind einfach Prestigeduelle und ganz besondere Spiele. Da geht es auch um die Vormachtstellung in Deutschland und das Spiel will man natürlich auch gewinnen."

Das sagt der Gegner

Marco Rose (Trainer, Borussia Dortmund): „Es ist einfach schade, dass das Spiel am Ende so entschieden wird. Ich finde, dass so ein Spiel eine andere Entscheidungsfindung verdient gehabt hätte. Es waren zwei großartige Mannschaften mit viel Willen, viel Zug zum Tor und einem offenen Visier auf dem Platz. Ich glaube, dass es auf beiden Seiten nicht immer der beste Fußball war, aber es war Feuer drin und beide Mannschaften hatten gute Phasen."

Marco Reus (Kapitän, Borussia Dortmund): „Es war ein unfassbar wildes Spiel, ein geiles Spiel für die Zuschauer. In der ersten Halbzeit hatten wir viele Räume, aber haben sie einfach zu wenig bespielt. Da hatten wir noch drei, vier oder fünf Möglichkeiten, die wir besser ausspielen müssen. In der zweiten Halbzeit machen wir dann das 2:2 und hatten immer das Gefühl, dass wir noch gewinnen können und werden dann bestraft."

Emre Can (Borussia Dortmund): „Es war von beiden Mannschaften ein gutes Fußballspiel und es war ein sehr offenes Spiel. Am Ende entscheidet ein Elfmeter und das ist schade."

Die wichtigsten Szenen der Partie gibt es in unserem Spielbericht: