220115_Mu%CC%88llerKo%CC%88ln_IMA

Assistkönig Müller baut eindrucksvolle Statistik weiter aus

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Keiner serviert so zuverlässig wie er! Thomas Müller glänzte beim 4:0-Auswärtssieg des FC Bayern am Samstagnachmittag beim 1. FC Köln wieder einmal als Vorlagengeber. Der 32-jährige deutsche Nationalspieler bereitete erst das 1:0 durch Robert Lewandowski (9. Minute) vor. Wenig später legte er in unnachahmlich artistischer Manier für Corentin Tolisso ab, der auf 2:0 für den FCB stellte (25.).

18_KOEFCB_150122_IMA
Mit einem überlegten Pass bereitete Müller das 1:0 durch Lewandowski vor.

Die Vorlage auf Tolisso war der insgesamt 150. Assist von Müller in seiner Bundesliga-Laufbahn - mit großem Abstand Bestwert seit detaillierter Datenerfassung im deutschen Oberhaus. Auf Platz zwei folgt Franck Ribéry mit 92. In der laufenden Saison kommt Müller nun auf 16 Assists. „Es macht einfach Spaß, zum Erfolg beizutragen, an Toren direkt beteiligt zu sein", sagte Müller nach der Partie und blickte gleich mit einem Augenzwinkern auf seine eigene Trefferquote: „Mich würde es noch mehr freuen, wenn ich ein paar Mal öfter selber treffen würde."

220115_Mu%CC%88llerKo%CC%88ln01_IMA
Mit feinem Füßchen legte Müller den Treffer zum 2:0 von Corentin Tolisso auf.

Lob von Trainer Nagelsmann

„Die Assists von ihm sind generell außergewöhnlich. Es zeugt davon, dass er sehr mannschaftsdienlich spielt und auf der anderen Seite eine sehr gute Offensivposition hat", lobte Trainer Julian Nagelsmann seine Nummer 25. „Dass Thomas eine große Gabe hat, Räume zu erkennen und sie zu besetzen und dann seine Mitspieler gut einzusetzen, ist lange bekannt. Er ist ein wichtiger Spieler für uns und seine Statistik ist außergewöhnlich. So darf er gerne weitermachen." Am besten schon am kommenden Spieltag beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC.

Robert Lewandowski erzielte gegen Köln einen Dreierpack und sendete vor der FIFA The Best-Gala am Montag ein weiteres Zeichen:


Diesen Artikel teilen