U19 startet ins neue Jahr: „Das Maximum rausholen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Frühstarter am Campus: Die U19 des FC Bayern eröffnete am Mittwochvormittag als erste FCB-Nachwuchsmannschaft das Fußballjahr 2022 und bereitet sich seitdem auf die kommenden Aufgaben der zweiten Saisonhälfte vor. Der Vorbereitungsplan vor dem Ligaauftakt beinhaltet auch einige hochkarätige Testspielgegner.

Wieder auf dem Rasen

Am Mittwochvormittag stand für das Team von Cheftrainer Danny Galm der erste Termin des neuen Jahres an: In den Athletik-Räumen des Campus fanden die Leistungstests vor dem offiziellen Trainingsstart statt. Neben Reaktions- und Sprungtests wurde auch die Mobilität der Talente geprüft. Einen Tag später stand die U19 dann erstmals wieder auf dem Rasen - mit dabei: Björn Rosemeier, der neue Athletik-Trainer des Nachwuchsteams. Auf dem Trainingsprogramm stand hauptsächlich die Arbeit mit dem Ball: Dribbling, Ballführung und Passspiel.

Neun Mal Bundesliga

Mit dem Vorbereitungsstart blickt Cheftrainer Galm auf seine zweite Saisonhälfte als U19-Coach: „Da unsere Spiele im Youth League-Wettbewerb nach dem Ausscheiden wegfallen, haben wir in den kommenden Monaten einen geregelteren Rhythmus und weniger englische Wochen. In der Liga haben wir neun interessante und gute Spiele vor uns, in denen wir das Maximale herausholen wollen."

Darüber hinaus ist die Jugendauswahl auch noch im DFB-Pokal der Junioren vertreten. Nach dem 4:3-Sieg gegen Hertha BSC im letzten Spiel des Jahres stehen die Münchner im Halbfinale des Wettbewerbs: „Wir sind sehr gespannt auf die Auslosung am 20. Januar und freuen uns sehr auf diese Partie."

Zwei Rückkehrer

In Yusuf Kabadayi und David Jonathans kehrten am Donnerstag zwei zuletzt verletzte Spieler zurück ins Training. Außerdem Teil der U19-Einheit war Matteo Schablas, der von der U17 aufgerückt ist und die Vorbereitung mit dem älteren Jahrgang abschließen wird. Gleiches gilt für Vincent Manuba und Kenan Yildiz, die beide zum Jahresanfang mit ihren U-Nationalmannschaften unterwegs sind. Yilidz hatte im vergangenen Jahr bereits sechs Spiele für die U19 absolviert.

Internationale Testspielgegner

Bevor es für die Youngsters am 5. Februar gegen Karlsruhe in der Liga weitergeht, stehen einige Vorbereitungsspiele für die Münchner auf dem Plan. Am 15. Januar steht der FCB am heimischen Campus der U19-Nachwuchsmannschaft von Viktoria Pilsen gegenüber. Außerdem testen die Roten eine Woche später gegen die Junioren-Auswahl des Schweizer Meisters Young Boys Bern. Der letzte Testspielgegner vor dem Liga-Restart ist dann der SSV Ulm, der am 29. Januar an den Campus reist.

Die Amateure befinden sich hingegen noch in der Trainingspause: