210911_Neuer_Fakten_FCBRBL_16-9_IMA

5 Fakten zum Heimspiel gegen RB Leipzig

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach der Länderspielpause steht für die Bayern im Duell mit RB Leipzig am Samstagabend (18:30 Uhr) das zweite Heimspiel des Jahres an. Nach der Niederlage zum Auftakt gegen Mönchengladbach sollen nun gegen die formstarken Sachsen drei Punkte her, um die Tabellenführung zu behaupten und natürlich auch, um Kapitän Manuel Neuer zu einem Rekord zu verhelfen. Welcher das ist, lest ihr in den Zahlen und Fakten zum Spiel.

1. Bayern dominiert das direkte Duell

20_RBLFCB_110921_DON
Klare Angelegenheit: Das Hinrunden-Match in Leipzig gewannen die Bayern mit 4:1.

Der FC Bayern verlor nur eines von insgesamt elf Bundesliga-Duellen mit den Roten Bullen und blieb seit jenem 1:2 in Leipzig im März 2018 in sieben Partien im Oberhaus gegen die Sachsen unbesiegt (drei Siege, vier Remis). Eine längere Sieglos-Serie hatte RB in der noch jungen Historie in diesem Wettbewerb gegen kein anderes Team.

2. Neuer vor Rekordsieg

Wird Manuel Neuer ein neuer Titan ? Die Nummer 1 des Rekordmeisters gewann bis dato 309 seiner 457 Bundesliga-Spiele - 77 Siege holte er mit dem FC Schalke 04, 232 mit den Bayern. Mit einem weiteren Erfolg könnte der 35-Jährige nun den Rekord von Oliver Kahn einstellen (310 in 557 Spielen). Um diese Zahl mal einzuordnen: RB Leipzig feierte am vergangenen Spieltag gegen Wolfsburg (2:0) den 100. Bundesliga-Sieg in der Vereinsgeschichte (im 190. Spiel).

3. Starke Bilanz unter Nagelsmann

Die Münchner haben in dieser Saison 16 von 20 Partien in der Bundesliga gewonnen, nur zweimal waren es zu diesem Zeitpunkt noch mehr Siege: Jeweils unter Pep Guardiola gab es 2015/16 ganze 17 davon und 2013/14 sogar 18. Dazu erzielten die Bayern an den ersten 20 Spieltagen unter Julian Nagelsmann 65 Tore - nie zuvor war ein Team zu diesem Zeitpunkt der Saison so torhungrig in diesem Wettbewerb.

20_BSCFCB_230122_DON
Beim 4:1 bei Hertha BSC vor der Länderspielpause fuhren die Bayern bereits den 16. Saisonsieg ein.

4. Müller liefert und liefert

Thomas Müller sammelte in den ersten 20 Spielen dieser Bundesliga-Saison bereits 22 direkte Torbeteiligungen (sechs Tore und 16 Vorlagen) - das ist neuer persönlicher Bestwert für den 32-Jährigen. Knüpft er an das bislang letzte Heimspiel gegen Leipzig an, könnte er diese Bilanz noch ausbauen: Beim 3:3 im Dezember 2020 traf der Ur-Bayer doppelt.

5. Leipzig ist die Nummer 1 der Rückrunde

Die Sachsen gewannen als einziger Bundesligist alle vier Pflichtspiele des Jahres 2022. Neben dem Erfolg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hansa Rostock (2:0) startete Leipzig damit auch erstmals mit drei Siegen in die Bundesliga-Rückrunde und führt die Tabelle der zweiten Saisonhälfte nun mit neun Punkten und 8:1 Toren an.

Am Spieltag zuvor in Berlin überzeugten die Bayern mit Offensivpower - hier gibt es die Zahlen zum Spiel: