CL-Comebacks: Diese Spiele machen Hoffnung aufs Weiterkommen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Ziel ist klar: das Hinspielergebnis drehen und ins Halbfinale der Champions League einziehen. Was so einfach klingt, erfordert vom FC Bayern im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Villarreal am Dienstag (21 Uhr) in der Allianz Arena eine magische Nacht. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann muss alle Kräfte mobilisieren, um zum neunten Mal in den letzten 13 Jahren in die Runde der letzten Vier zu kommen, oder mit den Worten von Thomas Müller: „Wir wollen zurückschlagen!" Nach der 0:1-Niederlage in Spanien brauchen die Münchner einen Sieg, um zumindest in die Verlängerung zu kommen. Ein Blick in die Historie der Champions League und des Europapokals der Landesmeister zeigt, dass der deutsche Rekordmeister 19-mal ein Hinspiel in der K.o.-Runde verloren hat - und dennoch siebenmal weitergekommen ist. Diese Partien machen Hoffnung:

21. April 2015: FC Bayern - FC Porto 6:1

210415_fans
Nach dem Gala-Auftritt im Rückspiel gegen Porto feierten die Bayern das Weiterkommen mit ihren Fans.

„Niemals aufgeben" - so hallte es am späten Abend des 15. April 2015 noch lange durch das Estádio do Dragão. Die Fans des FC Bayern wollten sich trotz der soeben erlittenen 1:3-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Porto nicht unterkriegen lassen. Ihr Team hatte einen denkbar schlechten Tag erwischt. Eine Woche später unterstrichen die Anhänger des deutschen Rekordmeisters den Ausruf mit einer beeindruckenden und heute legendären Choreografie vor dem Rückspiel in der heimischen Allianz Arena und die Spieler ließen Taten folgen. Die von Pep Guardiola trainierten Münchner brillierten in allen Belangen, führten schon zur Halbzeit mit 5:0 und zogen durch einen 6:1-Erfolg letzten Endes hochverdient ins Halbfinale ein.

13. März 2012: FC Bayern - FC Basel 7:0

120313_GomezBasel_GET
Mario Gómez erzielte im Rückspiel gegen Basel einen Viererpack.

Drei Wochen können verdammt lang sein - vor allem dann, wenn man darauf brennt, einen Ausrutscher wiedergutzumachen: Ende Februar 2012 unterlag der FCB im Achtelfinal-Hinspiel mit 0:1 beim Schweizer Serienmeister FC Basel. Das Finale im eigenen Stadion geriet schon zu Beginn der K.o.-Phase in Gefahr - doch das wollten die Münchner nicht zulassen und brannten im Rückspiel ein wahres Torfeuerwerk ab: Mario Gómez (44./50./61./67.) avancierte zum ersten Viererpacker der Bayern in diesem Wettbewerb, dazu trafen Arjen Robben (11./81.) und Müller (42.) beim 7:0-Kantersieg in der Allianz Arena, mit dem die Mannschaft von Jupp Heynckes die perfekte Antwort auf die Hinspiel-Niederlage gelang. Nie feierte der FCB einen höheren Sieg in Europas Beletage.

7. März 2007: FC Bayern - Real Madrid 2:1

070307_MakaayReal_GET
Roy Makaay erzielt gegen Real Madrid das schnellste Tor in der Champions League-Geschichte.

Nach dem 2:3 bei Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel brauchten die Münchner im Heimspiel zwei Wochen später unbedingt ein Tor - doch wie schnell sie das bewerkstelligen würden, damit konnte wirklich niemand rechnen. Unmittelbar nach dem Anstoß der Königlichen hatte Hasan Salihamidžić bereits den Ball erobert und blitzsauber auf Roy Makaay weitergeleitet. Der Niederländer traf nach nur 10,12 Sekunden zum 1:0 - das bis heute schnellste Tor der Champions League-Geschichte. Lúcio (67. Minute) legte nach einer guten Stunde den zweiten Bayern-Treffer nach, Ruud van Nistelrooys Anschlusstor per Strafstoß (83.) kam zu spät und die Bayern standen im Viertelfinale.

Europapokal der Landesmeister: Zu Hause immer zu Null

751105_Malmo%CC%88_IMA
Auf dem Weg zum Triumph im Europapokal der Landesmeister 1976 drehte der FC Bayern im Achtelfinale eine 0:1-Hinspielniederlage gegen Malmö FF mit einem 2:0-Erfolg im Rückspiel.

Was haben die Duelle im Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister 1975/76 gegen Malmö FF, 1976/77 gegen Baník Ostrau und 1987/88 gegen Xamax Neuchâtel sowie das Halbfinale 1981/82 gegen ZSKA Sofia gemeinsam? Richtig, jeweils ging das Hinspiel verloren, doch der FC Bayern konnte alle vier Partien im Rückspiel drehen - und zwar mit vier Zu-Null-Siegen! Nach dem 2:0-Sieg im Rückspiel gegen Malmö drangen die Bayern bis ins Finale vor, wo sie den AS St.-Étienne dank „Bulle" Roths Tor mit 1:0 schlugen - der dritte Henkelpott in Folge ging nach München! Auch nach dem 4:0 im Rückspiel gegen Sofia 1982 ging es ins Endspiel, dort unterlag die Mannschaft von Trainer Pál Csernai mit Stürmer Karl-Heinz Rummenigge jedoch Aston Villa 0:1.

Der FC Villarreal spielte am Samstagabend bei der Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel 1:1 gegen Bilbao:


Weitere news